Startseite

AKTUELLE AUSSTELLUNG_

Fr | 16.08.19 BIS MO | 07.10.19 „NACHGEFRAGT“ – WISSENSCHAFTLICHE FRAGEN AUS DEM ALLTAG WERDEN BEANTWORTET!

Warum brennen manche Materialien und manche nicht? Warum können manche Tiere auf dem Wasser laufen? Müssen Pflanzen schlafen? Können Götter sterben? In einer interaktiven Ausstellung präsentiert die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg in Zusammenarbeit mit dem Schlauen Haus und dem Verein proWissen Potsdam e.V. über 30 spannende Fragen von Kindern. Sämtliche Fragen werden von Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen beantwortet.

Speziell für diese Ausstellung wurden Fragen von Schüler*innen der Klasse 10f der Oberschule Osternburg gestellt. Diese können Sie hier nachlesen. Der Großteil der Fragen und Ausstellungsbilder stammt aus dem 4. Fragenheft der Aktion „Nachgefragt! Potsdamer Kinder fragen – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler antworten“ von proWissen Potsdam e.V. Die Verwendung erfolgt mit ausdrücklicher Genehmigung von proWissen Potsdam e.V. Diesen Fragenkatalog finden Sie hier.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen, eine spannende Entdeckungsreise zu großen und kleinen Phänomenen des Alltags zu erleben. Über ihjo.de/schuelerwissen können Kinder und Jugendliche zudem ab Montag, den 19. August, eigene Fragen einreichen, die in der nächsten Ausstellung 2020 beantwortet werden. Seien Sie nicht mit der erstbesten Antwort zufrieden, fragen Sie nach!

Illustration: Livia Brocke

 

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN_

August 2019

„Nachgefragt“ – wissenschaftliche Fragen aus dem Alltag werden beantwortet!

Fr | 16.08 | 09:00 -
Mo | 07.10 | 17:00

Warum brennen manche Materialien und manche nicht? Warum können manche Tiere auf dem Wasser laufen? Müssen Pflanzen schlafen? Können Götter sterben? In einer interaktiven Ausstellung präsentiert die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg in Zusammenarbeit mit dem Schlauen Haus und dem Verein proWissen Potsdam e.V. über 30 spannende Fragen von Kindern. Sämtliche Fragen werden von Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen beantwortet. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen, eine spannende Entdeckungsreise zu großen und kleinen Phänomenen des Alltags zu erleben. Seien Sie nicht mit der erstbesten Antwort zufrieden, fragen Sie nach!

Über ihjo.de/schuelerwissen können Kinder und Jugendliche ab Montag, 19. August, außerdem eigene Fragen einreichen, die in der nächsten Ausstellung 2020 beantwortet werden.
Illustration: Livia Brocke

mehr weniger
ORT: Ausstellungsfläche [AF 1./2. und 3. Ebene] | Eintritt: frei

September 2019

Filmforum: Hi, A.I. – Liebesgeschichten aus der Zukunft

Mo | 23.09 | 19:00 - 21:30

„Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten.“ Diesen Ratschlag bekommt Chuck mit auf den Weg, als er seine neue Roboter-Partnerin Harmony fabrikfrisch in Empfang nimmt. Am anderen Ende der Welt – in Tokio – bekommt Oma Sakurai den niedlichen Roboter Pepper geschenkt, damit sie weniger alleine ist. Doch bald schon entpuppt sich Pepper als ziemlich eigenwillig.

Wie werden wir mit Künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren? Der 90-minütige Dokumentarfilm zeigt uns das Morgen schon im Heute.

Veranstaltungsort: cine k – Bahnhofstraße 11 – 26122 Oldenburg

Vorverkaufstellen:

  • Cine-k
mehr weniger
ORT: Außerhalb | Eintritt: 8 € an der Abendkasse

„Nachgefragt“ – wissenschaftliche Fragen aus dem Alltag werden beantwortet!

Mi | 25.09 | 09:00 - 10:30

Antje Ahrens, Die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!

Die Führung durch die Ausstellung wird für Schulklassen ab der 7. Klasse angeboten. Auch Einzelpersonen können gerne dazu kommen.

Anmeldung erbeten unter schuelerwissen@ihjo.de 

mehr weniger
ORT: Erdgeschoss [EG 1./2. Ebene] | Eintritt: frei

Einfach Einsteigen – Eine Alternative auch für Oldenburg?

Mi | 25.09 | 19:30 - 21:00

Einfach Einsteigen

Einfach Einsteigen hat in Bremen die Diskussion um den Ausbau und die Zukunft des Nahverkehrs angeheizt. Ihr umfassend recherchiertes und im Januar 2019 veröffentlichtes Basiskonzept für einen fahrscheinfreien umlagefinanzierten Nahverkehr in der Stadt Bremen wird nun von der neuen Landesregierung auf Umsetzung geprüft. Das Interesse daran ist auch in anderen Teilen des VBN-Gebiets erwacht. In Verden hat bereits eine erste Veranstaltung mit Mitgliedern aller Stadtratsfraktionen stattgefunden.
Auf der heutigen Veranstaltung stellt Einfach Einsteigen ihre Arbeit, ihr Konzept und erste Überlegungen, wie man Oldenburg ähnliches auf den Weg bringen könnte, vor. Angesprochen sind alle, die an der Zukunft des Nahverkehrs in Oldenburg interessiert sind und/oder bereits an alternativen Konzepten arbeiten.
Diese Veranstaltung ist Teil der Klimaaktionswoche.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Pre-Policing: Dem Verbrechen einen Schritt voraus

Do | 26.09 | 19:30 - 21:00

Oliver Voges, Leiter Zentraler Kriminaldienst Osnabrück, Polizeiinspektion Osnabrück

Wissen wo ein Verbrechen geschehen wird und die Tat vereiteln. Was wie Science-Fiction klingt, hat Dank Big Data und Algorithmen Einzug im Polizeialltag erhalten. Wo und wie das Pre-Policing – die präventive Polizeiarbeit – in Niedersachsen eingesetzt wird, erklärt Oliver Voges, Leiter des Zentralen Kriminaldienstes Osnabrücks, in seinem Vortrag.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

DRK Blutspende

Fr | 27.09 | 11:00 - 15:00

Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Foto – Facebook – Vorsicht?

Mo | 30.09 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Jürgen Taeger, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Universität Oldenburg

Früher fotografierten die meisten Menschen für das Fotoalbum. Heute werden viele Fotos im Internet verbreitet. Mit der neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung sind sich viele (Hobby-) Fotografen unsicher, wo, was und wen sie fotografieren dürfen und welche Bilder verbreitet werden dürfen.

Worauf man beim Fotografieren und bei der Verbreitung von Fotos achten sollte, erfahren Sie im Vortrag von Prof. Dr. Taeger.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Oktober 2019

Patientenwohl oder Profit?

Mi | 09.10 | 18:00 - 19:30

Prof. Karl-Heinz Wehkamp, SOCIUM Abteilung Gesundheit, Pflege und Alterssicherung, Universität Bremen

Im Gesundheitssektor sind Kostendruck und ökonomische Anreize an der Tagesordnung. Wie wirkt sich dies auf das Handeln des medizinischen Personals aus? Welche Konsequenzen hat das für die Patient*innen? Der Referent stellt die wichtigsten Ergebnisse einer empirischen Studie zu den Auswirkungen der Ökonomisierung auf die Medizin im Krankenhaus vor. Dabei wird er auch deren Hintergründe analysieren und neben den Fallpauschalen das Konzept des „New Public Management“ in den Blick nehmen. Auch setzt sich der Beitrag kritisch mit den aktuellen Konzepten der Qualitätssicherung und Steuerung im Krankenhaussektor auseinander. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Das Teddybärkrankenhaus Oldenburg (TBK)

Do | 10.10 | 19:30 - 21:00

Organisationsteam Teddybärkrankenhaus Oldenburg

Das „Teddybärkrankenhaus“ ist ein Projekt von Studierenden der Universität Oldenburg für Kinder, um ihnen die Angst vor Krankenhäusern oder dem Arztbesuch zu nehmen und ihnen spielerisch Wissen zu vermitteln. Die Kinder kommen mit ihren (kranken) Kuscheltieren in das Klinikum und durchlaufen mehrere Stationen, wie Sprechzimmer, Röntgen, OP, Apotheke, Spiel und Sport und eine Ruhestation mit Verpflegung.

Ursprünglich stammte die Idee aus Skandinavien und wird schon in vielen deutschen Städten erfolgreich durchgeführt.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Elektrische Robben und kluge Häuser. Ethische Aspekte der Mensch-Maschine-Interaktion.

Mo | 14.10 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Mark Schweda, Department für Versorgungsforschung, Universität Oldenburg

Im Zuge rasanter Entwicklungen im Bereich der Robotik und Informationstechnologie beginnen sich neue Formen der Interaktion zwischen Menschen und Maschinen herauszubilden, etwa in der Industrie, dem Verkehrswesen oder der Gesundheitsversorgung. Die einhergehenden ethischen Debatten sind allerdings vielfach immer noch am Modell zwischenmenschlicher Interaktion, traditionellen Subjekt-Objekt-Konstellationen und einem instrumentellen Verständnis von Technik ausgerichtet. Der Vortrag beleuchtet schlaglichtartig neu aufgeworfene ethische Fragen und Herausforderungen der Mensch-Maschine-Interaktion.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Volle Kraft voraus für die Erdvermessung: Schiffe als Meeresspiegel

Do | 17.10 | 19:30 - 21:00

Ole Roggenbuck, Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie, Jade Hochschule

Seit der weltweiten „FridaysforFuture“-Bewegung ist der Klimawandel in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gerückt. Häufig wird der Meeresspiegelanstieg als Indikator für den Klimawandel herangezogen. Bisher gibt es zwei Standardverfahren: An Pegelstationen kann die Wasseroberfläche in Küstennähe gemessen werden. Auf dem offenen Ozean werden Satelliten für die Messungen eingesetzt. In Zukunft könnten mit GPS ausgerüstete Schiffe weitere wertvolle Messdaten liefern. Der Weg von der GPS-Messung hin zu Meereshöhendaten und die Probleme, die dabei gelöst werden müssen, werden vorgestellt.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Die dunkle Seite der Pilze

Mo | 21.10 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Gerhard Hilt, Institut für Chemie, Universität Oldenburg

Pilze sind eine faszinierende Gattung von Lebewesen; weder Tier noch Pflanze und auf der ganzen Welt verbreitet. Neben nutzbringenden Eigenschaften für die Natur (Abbau und Zersetzung) und den Menschen (z. B. Penicillin, Bierherstellung) gibt es auch eine dunkle Seite der Pilze. Um sich vornehmlich zu schützen, können Pilze komplexe organische Verbindungen herstellen, die für viele Organismen hochtoxisch sein können. In einem reich bebilderten Vortrag stellt der Referent einige ausgesuchte Beispiele von Pilzen vor, die essbar sind sowie einige giftige Doppelgänger, die man besser nicht verzehren sollte.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren