Werte

nachhaltige Veranstaltungen im Schlauen Haus

Im Schlauen Haus setzen wir uns für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region ein. Das ganzheitliche ökologische Konzept des Hauses garantiert eine nachhaltige Weiterentwicklung: Der Einsatz regenerativer Energien, die bewusste Entscheidung für die Region und der Abbau von Barrieren durch innovative Lösungen sind Grundpfeiler dieses Konzepts. Sie garantieren, dass unser heutiges Handeln ein zukunftsfähiges Morgen ermöglicht.

Bausteine unserer Nachhaltigkeit

Innovation
Das Haus

Das preisgekrönte architektonische Konzept des Hauses verbindet auf einzigartige Weise Alt und Neu und erfüllt gleichzeitig höchste ökologische Anforderungen.

Eine geothermische Anlage nutzt die natürliche Wärme des Grundwassers für die Gebäudewärme und die Gebäudekühlung.

Durch passive Solarenergienutzung über die südliche Glasfassade wird der Heizbedarf des Gebäudes gesenkt.

Das Gebäude- und Energiekonzept unterschreitet sogar die Grenzwerte für energieeffizientes Bauen der ambitionierten Forschungsprogramme „SolarBau:MONITOR“ und „EnOb“.

Das Schlaue Haus weist eine niedrige CO2-Bilanz auf und ist der perfekte Ort für nachhaltige, ressourcenschonende und umweltfreundliche Veranstaltungen.

Kreativität
Der Dialog

Im Schlauen Haus werden die wissenschaftlichen Inhalte der Hochschulen abgebildet im Stadtbild verankert.

Aus der Verbindung von Öffentlichkeit und Wissenschaft ergeben sich wichtige Synergieeffekte, die eine zukunftsfähige Entwicklung von Stadt und Region einleiten.

Inhalte und Themen der städtischen und regionalen Wissenschaftslandschaft sollen nicht nur temporär, sondern nachhaltig den Austausch von Wissenschaft und Öffentlichkeit strukturieren.

Die Veranstaltungsräume des Hauses sind barrierefrei gestaltet. Durch hohe Themenvielfalt werden unterschiedliche Zielgruppen angesprochen und die gesellschaftliche Diversität abgebildet.

Es entsteht ein stetiger Dialog, der aktive Beteiligungen positiv beeinflusst und Impulse für die Region generiert.

Regionalität
Verbundenheit

Aus dem Selbstverständnis als Wissenschaftshaus mit direkter Verbindung zur Hochschullandschaft, leitet sich der Anspruch ab, in Organisation, Planung und Begleitung von Veranstaltungen aktuelle Erkenntnisse zu berücksichtigen und zukunftsfähige Entwicklungen zu befördern.

Durch die Zusammenarbeit mit regionalen Partner:innen werden Transportwege gespart und die heimische Erzeugerwirtschaft gefördert.

Und auch in Durchführung und Planung der Veranstaltungen wird der Aspekt des verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen stets mitgedacht.

Vorangehen
Nachhaltigkeit fördern

Wir versuchen stetig uns weiterzuentwickeln und unser Handeln zu hinterfragen.

Bei der Auswahl unseres Cateringangebots achten wir auf Regionalität und Nachhaltigkeit. Wir setzen auf Glasflaschen und, falls doch etwas übrig bleibt, gibt es eine Zusammenarbeit mit lokalen foodsharing-Gruppen.

Auch in unseren Veranstaltungsräumen sind wir stehts auf der Suche nach klimafreundlichen Alternativen; sei es bei der Ausstattung oder bei Verbrauchsmaterialien.

Durch innovative Maßnahmen und vorausschauende Planung wird auf entbehrliche Verpackungen verzichtet.

Die Maßnahmen des Schlauen Hauses sollen auch dazu beitragen, den Organisierenden und Teilnehmenden der Veranstaltungen alternative Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und so an der Beschleunigung eines schrittweisen Umdenkens in allen Bereichen mitzuwirken.

Leitbild

Grundsätze unserer Arbeit

Die verschiedenen Menschen, die zu uns ins Schlaue Haus kommen, haben unterschiedliche Lebenshintergründe. Der menschliche Umgang im Haus ist stets ein respektvolles Miteinander, bei dem Nationalität, Sprache, Religion oder sexuelle Orientierung keine Rolle spielen. Ein ehrlicher und fairer Umgang miteinander ist die Basis unseres Handelns.

Die Stadt Oldenburg und die Region stehen im Zentrum unserer Arbeit. Die Förderung einer innovativen und zukunftsfähigen Stadt- und Regionalentwicklung ist unser Auftrag. Der Auftrag, Wissenschaft und Forschung der Region darzustellen, der Öffentlichkeit zu vermitteln und den öffentlichen Diskurs zu stärken ist ein verantwortungsvoller Gesellschaftsauftrag. Dabei ist es uns wichtig, gesellschaftlich relevante Themenbereiche abzubilden und unterschiedliche Positionen darzustellen.

Das Haus ist ein Ort des offenen Austausches und Dialoges. Durch die Zusammenkunft verschiedener Menschen aus unterschiedlichen Bereichen ensteht ein intensiver und gewinnbringender Austausch. Diesen aktiv zu fördern und zu gestalten ist unsere tägliche Aufgabe. Allen Interessierten stehen das Haus und die Veranstaltungen offen.

An der zukunftsfähigen Entwicklung der Region mitzuwirken bedeutet auch, mit den vorhandenen Ressourcen sensibel und schonend umzugehen. Der moderne Gebäudebestand des Hauses garantiert eine Minimierung des Energieverbrauchs des Hauses. Und auch in der täglichen Arbeit, in der Veranstaltungsorganisation und -planung, wird ressourcenschonend und umweltfreundlich gearbeitet. Dabei wollen wir mit unserem Handeln auch andere motivieren, ihr eigenes Handeln zu reflektieren.

Unsere Mission

Dialoge anstoßen

Im Rahmen der Bewerbung Oldenburgs um den Titel „Stadt der Wissenschaft 2009“ wurde das Schlaue Haus begründet. Ziel seit der Eröffnung im September 2012 ist es, den Dialog zwischen Wissenschaft und Bevölkerung zu fördern. Dabei verfügt die Stadt Oldenburg über eine junge und stetig wachsende Hochschullandschaft und eine lebendige Wissenschaftsszene. Das Schlaue Haus ist aktiver Partner der Innovationskraft des Wissenschaftsstandortes Oldenburg und fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Forschung und Akteur:innen aus Öffentlichkeit, Politik, Wirtschaft und Kultur.

Ein wichtiger Leitsatz in diesem Dialog ist die grundsätzliche Barrierefreiheit und die Sicherstellung der Partizipation aller. Dazu entwickelt das Schlaue Haus im engen Austausch mit den Hochschulen vor Ort Veranstaltungsformate, welche die Unterschiedlichkeit der Interessierten berücksichtigen können und Wissenschaft verständlich aufarbeiten.

Insbesondere in Zeiten, in denen von fake news, alternativen Fakten und des Postfaktischen gesprochen wird, nimmt die Beschäftigung mit Wissenschaft und die Schaffung eines Verständnisses davon, wie Wissenschaft funktioniert, eine elementare gesellschaftliche Funktion ein. Die Kommunikation wissenschaftlicher Inhalte ist eine wichtige Bildungsaufgabe. Dieser Aufgabe stellt sich das Schlaue Haus und gibt den Menschen der Region und allen Interessierten die Gelegenheit, sich mit aktuellen Themen aus wissenschaftlicher Perspektive auseinanderzusetzen, dabei die Wissenschaftslandschaft der Region kennen zu lernen und so die Hemmschwellen und Berührungsängste abzubauen.

Indem das Schlaue Haus Menschen zusammenbringt und einen Ort des Austausches und der Interaktion schafft, wird der gesellschaftliche Diskurs bereichert und zu einer zukunftsfähigen Entwicklung der Region beigetragen.