Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene]

+ Google Karte
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene]

Veranstaltungen Listen Navigation

Januar 2020

Keto, Paleo und HIIT?! Ernährungs- und Fitnesstrends unter der Lupe

Mo | 27.01 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Thomas Alkemeyer, Institut für Sportwissenschaft, CvO Universität; Jörg Bambynek, Treffpunkt Ernährung GbR; Dr. Stephan Böhmen, Chefarzt Kardiologie, Rehabilitationszentrum Oldenburg GmbH

Haben Sie schon einmal von Keto, Paleo und HIIT gehört? Von Crossfit oder Intervallfasten? Hinter den Begriffen verbergen sich Ernährungs- und Fitnesstrends. Woher kommen diese Trends und sind diese wirklich gesund? Sollten wir uns alle wie in der Steinzeit ernähren oder doch lieber ohne Kohlenhydrate? Ist Intervalltraining und -fasten für jedermann und wie sieht es mit Crossfit aus? Drei Experten bringen Licht ins Dunkle und erklären die Ernährungs- und Fitnesstrends, ihre gesellschaftlichen Hintergründe und ob sie wirklich gut für uns sind.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Künstliche Intelligenz und Science-Fiction

Do | 30.01 | 19:30 - 21:00

Dr. Hubert Zitt, Fachbereich Informatik und Microsystemtechnik, Hochschule Kaiserslautern

Künstliche Intelligenz hat in Science-Fiction-Filmen schon häufig eine bedeutende Rolle gespielt. Beispiele hierfür sind HAL 9000 aus dem Kubrick-Klassiker 2001: Odyssee im Weltraum, Sonny aus dem Film I, Robot und Ava aus Ex Machina. Oder denken wir an die Androiden Data aus Star Trek und C-3PO aus Star Wars. Diese Maschinen werden alle so dargestellt, dass sie ein Bewusstsein haben, sich ihrer selbst also bewusst sind und selbstständig denken und handeln können.

Hubert Zitt zeigt in seinem Vortrag die Entwicklungsstufen von Intelligenzbildung bei Menschen und Maschinen auf und geht auf den Einfluss der technischen Entwicklung auf unser Leben ein. Hierbei werden dann auch Themen wie Industrie 4.0, das Internet der Dinge, digitale Assistenzsysteme usw. aufgegriffen. Auch geht es in dem Vortrag darum, wie Roboter selbstständig lernen können, ob Künstliche
Intelligenzen Emotionen empfinden können und ob sie in der Lage sein werden, Gestik und Mimik zu interpretieren oder gar nachzuahmen. Der Vortrag ist eine Mischung aus Filmausschnitten und Informationen über den Stand von Wissenschaft und Technik auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Blutspendeaktion im Schlauen Haus

Fr | 31.01 | 11:00 - 15:00

Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Februar 2020

Bernstein – Entstehung und Geschichte dieser Zeitkapsel der Ostsee

Di | 04.02 | 19:30 - 21:00

Frau Irmgard Mohrmann

ILEX – Freundeskreis Botanischer Garten Oldenburg e.V. lädt zum Vortrag!

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Letzter Aufruf Kundenorientierung – Vom Sinn zum Gewinn

Do | 06.02 | 19:30 - 21:00

Prof. Christian Gündling, Fachbereich Management, Information, Technologie, Jade Hochschule

Handel und Dienstleistungen erleben in den letzten Jahren dramatische Veränderungen.
Für die einen droht der Internethandel zum Ladenkiller zu werden, andere beklagen den Beratungsklau.
Handwerks- und Industrieunternehmen stehen im dauerhaften Wettbewerb um talentierte Mitarbeiter. Mit klassischem Marketing können die Unternehmen in diesem Wettbewerbsumfeld nicht mehr
bestehen. Kundenorientierung, verstanden als Konzept der Unternehmensführung, kann hier neue Lösungswege aufzeigen. Dies erfordert einen anderen Blickwinkel auf das Unternehmen und sein Leistungsangebot. Kundenorientierung verlangt eine bedingungslose Sichtweise aus Kundensicht.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Von Menschen und Maschinen

Mo | 10.02 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Jochem Rieger, Department für Psychologie, Universität Oldenburg

Warum sind Computer und Maschinen gegenüber Menschen so unflexibel? Warum nehmen diese so gar keine Rücksicht darauf wie es Ihnen gerade geht? Warum müssen Sie sich auf die Technik einstellen, sich diese aber nicht auf Sie? In dem Vortrag wird erklärt, wie man mittels maschinellen Lernens zuverlässige
Informationen über subjektive Zustände aus der Gehirnaktivität gewinnen kann. Wie hängen unsere subjektiven Erfahrungen mit Gehirnaktivität zusammen? Und wie können adaptive Assistenzsysteme in zukünftigen kooperativen Mensch-Maschine Systemen wie Autos, Hörgeräten oder Industrieanwendungen Informationen über den momentanen Zustand des Kooperationspartners Menschen erlangen?

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Alles Kohl – ein wissenschaftlich-kulinarischer Grünkohlabend

Do | 13.02 | 18:30 - 21:00

Christoph Hahn, Doktorand der AG Biodiversität und Evolution der Pflanzen, CvO Universität Oldenburg

Aus Oldenburg ist der Grünkohl nicht wegzudenken. Doch auch außerhalb der Region wird das grüne Wintergemüse immer beliebter. Als angesagtes Superfood liefert es wichtige Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Wir wollen dem Hype um den Grünkohl auf den Grund gehen. An einem geschmackvollen Abend sollen sich Genuss und Wissenschaft abwechseln. Den wissenschaftlichen Input übernimmt dabei Grünkohlspezialist und Biologe Christoph Hahn, der zur Vielfalt der Grünkohlsorten an der Universität Oldenburg forscht. Neben einer klassischen Portion Grünkohl, halten wir auch die eine oder andere kulinarische Überraschung für Sie bereit. Erleben Sie den Grünkohl wie nie zuvor!

 

Karten für die Veranstaltung erhalten Sie im Schlauen Haus am Schlossplatz 16.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: 29 € an der Abendkasse

Elektrische Hirnstimulation: Von der Entdeckung der Elektrizität bis zu modernen Therapieansätzen

Mo | 17.02 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Christoph Herrmann, Department für Psychologie, Universität Oldenburg

Seit der Entdeckung der Elektrizität wurde stets parallel zu den elektrischen Entdeckungen die Messbarkeit elektrischer Aktivität im menschlichen Gehirn sowie die Möglichkeit ihrer Veränderung untersucht. Die elektrische und magnetische Stimulation des menschlichen Gehirns als Forschungsmethode und Therapieansatz hat sich etabliert. Es wird gezeigt, wie elektrische Hirnstimulation die Hirnaktivität verändert und infolgedessen die menschliche Wahrnehmung und unser Verhalten.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Glockenblume oder Klatschmohn? Insektenfreundliche Blühflächen in Gärten und im öffentlichen Grün

Mi | 19.02 | 19:00 - 21:00

Ist es möglich, dem Rückgang an Schmetterlingen und Wildbienen mit der Ansaat von Blumenwiesen oder einjährigen Blühflächen zu begegnen? Wie können solche Flächen im Garten oder öffentlichem Raum aussehen, und wie werden sie angelegt und gepflegt? Diplom-Biologin Elisabeth Woesner berichtet über die Bedeutung von heimischen Wildblumen in Gärten, Friedhöfen, Schulen, Parks und anderen Grünflächen. Im Anschluss an den Vortrag um 19.00 Uhr wird es auch Gelegenheit für Fragen und Diskussionen geben. Die NABU-Schmetterlings-AG hält Informationen zum Mitnehmen bereit.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Wenn Maschinen den Menschen verstehen müssen: Chancen und Risiken hochautomatisierter Fahrzeuge

Mo | 24.02 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Martin Fränzle, Department für Informatik, Universität Oldenburg

Menschen führen mentale Modelle von Zustand und Verhalten ihrer Umwelt, also von Mitmenschen oder auch Maschinen. Maschinen interagieren gut mit ihrer Umwelt, wenn sie ebenfalls ein solches Weltmodell besitzen. Bei Interaktion mit Menschen tun sich technische Systeme aber schwer mit entsprechender Modellbildung. Dennoch ist sie unverzichtbar für eine gesellschaftlich verantwortbare Einführung hochautomatisierter Systeme im Alltag.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

März 2020

Karriere mit Kind und Kegel – gesund und gestärkt durch den Vereinbarkeitsdschungel!

Mo | 02.03 | 08:00 - 14:00

Lea Spitzenberg, Diplom Psychologin, Systemische Beraterin (SG), Heilpraktikerin für Psychotherapie

Wie kann der Spagat zwischen beruflichem Erfolg und der Versorgung von Kindern und Angehörigen gelingen? Wie bleibe ich dabei gesund und gestärkt? In einem vielfältigen Seminar mit der Diplom-Psychologin und Stresstrainerin Lea Spitzenberg werden die Zusammenhänge zwischen Stress und Wohlbefinden deutlich. Im Mittelpunkt steht die Beleuchtung der persönlichen Stressfelder und neue Handlungsoptionen nehmen durch systemisches Coaching Gestalt an. Alle Teilnehmenden haben in den folgenden Wochen zweimalig die Möglichkeit, die angestoßenen Prozesse in kostfreien Einzelcoachings zu vertiefen.

Der Workshop wird von der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! und dem Schlauen Haus Oldenburg ausgerichtet und ist kostenlos. Bitte anmelden über: karrierewege@ihjo.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Cornwall – Land der Gärten, Hecken und Steilküsten

Di | 10.03 | 19:00 - 21:00

mit Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg

Zu einem reich bebilderten Vortrag ‚Cornwall – Land der Gärten, Hecken und Steilküsten‘ lädt der NABU am Dienstag, 10. März, um 19 Uhr ins Schlaue Haus ein. Dafür konnte Cornwall-Experte Rüdiger Wohlers gewonnen werden. Dieser hat sich seit mehr als 20 Jahren bundesweit einen Namen mit Veranstaltungen über Großbritanniens gemacht und ist vielfältig mit dieser besonderen Landschaft im milden Golfstrom verbunden. Wohlers, bis 2019 Bezirksgeschäftsführer des NABU im Oldenburger Land und Vorsitzender des Vereins „Freunde Cornwalls – Kowetha a Gernow“, begründete in den 90er Jahren die Partnerschaft des NABU Niedersachsen mit dem Cornwall Wildlife Trust und wurde 2016 als bisher einziger Deutscher durch seine Ernennung zum Cornish Bard geehrt. Er trägt den Bardennamen Koweth Keow, in der cornischen Sprache für „Freund der Hecken“ stehend. Zusammen mit seiner Frau, der Naturpädagogin Heike Neunaber, führte er bereits zahllose Besucher durch Cornwalls Landschaften und schrieb in Cornwall spielende Kinderbücher.

Wohlers wird in seinem Vortrag ein „Cornwall jenseits von Klischees“ zeigen, auf die uralte keltische Kultur ebenso eingehen wie auf die bewegte Geschichte, auf die einzigartige Natur, die, wie die zahlreichen subtropischen Gärten, durch den Golfstrom geprägt sind, aber auch die jahrtausendealten Steinhecken, Steinkreise und malerischen Fischerdörfer vorstellen. Dabei werden auch das heutige Alltagsleben und aktuelle Entwicklungen eine Rolle spielen. Ebenso wird Wohlers Tipps für Wanderungen und Besichtigungen in Cornwall geben. „Gerade in Zeiten des Brexit ist es für uns wichtig, die freundschaftlichen Bande nach Cornwall zu stärken“, betont Wohlers. 

 

Der Eintritt beträgt 5 Euro, für NABU-Mitglieder 3 Euro. Verbindliche Kartenreservierungen nimmt der NABU Oldenburg, Schlossplatz 16 entgegen. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: 5 € an der Abendkasse

Zukunftswerkstatt 2: „Work-Life-Balance & Geschlechterarrangements“

Di | 24.03 | 09:30 - 14:00

Für einige Beschäftigte ermöglichen mobile Formen von Arbeit eine gute Vereinbarkeit von Arbeitsalltag und Privatleben (‚Work-Life-Balance‘). Dabei erleichtert ihnen die Arbeit von zu Hause oder unterwegs bspw. die Betreuung von Kindern oder die Pflege von Angehörigen. Allerdings kann ein ständiges Unterwegssein oder ein offenes Arbeitsende verbunden mit Mehrarbeit und Unplanbarkeit insbesondere für Beschäftige mit Sorgeverpflichtungen ein Problem darstellen. Dies betrifft nach wie vor besonders Frauen. So geben viele Frauen ihre Mobilität mit dem ersten Kind auf, während die Mobilität von Männern häufig durch eine Partnerin, die nicht mobil arbeitet, erhalten bleibt.
In der Zukunftswerkstatt wollen wir gemeinsam mit Beschäftigen, Interessenvertretungen und Unternehmensleitungen diskutieren, wie Betriebe zu einer ausgewogenen und geschlechtergerechten Work-Life-Balance mobil Beschäftigter beitragen können. Worauf mobil Beschäftigte für eine gute Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und privaten Bedürfnissen und Pflichten achten sollten, wird auch Thema sein.

Veranstalter sind der Lehrstuhl Personal und Organisation, Prof. Dr. Breisig, der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sowie die Kooperationsstelle Hochschule – Gewerkschaften.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos!

 

Anmeldungen bitte bis zum 19. März 2020 direkt bei der Kooperationsstelle Hochschule – Gewerkschaften mit dem Anmeldeformular (https://uol.de/kooperationsstelle/anmeldung-digital-mobil-2) oder bei heike.wiese@uni-oldenburg.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Blutspendeaktion im Schlauen Haus

Fr | 27.03 | 11:00 - 15:00

Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren