Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2021

Auf Achse – Anwendungen für eine erfolgreiche Wasserstoffmobilität im Nordwesten

Mo | 03.05 | 19:00 - 21:00

mit Ronald Rose (Bremer Mineralölhandel GmbH), Tobias Moldenhauer (EWE Gasspeicher GmbH), Dr. Alexander Dyck (DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme e.V.), Burkard Oppmann (FAUN Umwelttechnik GmbH Co. KG) und Remmer Witte (Acht-Elf-Elf Das Taxi GmbH).

Sie fragen sich, warum auf einmal so viel über Wasserstoff berichtet wird? Sie sind neugierig, wie unsere Region Wasserstoff bundesweit vorantreibt?

Verschiedene Akteure präsentieren Ihnen regionale Anwendungsbeispiele und Initiativen rund um das Thema Wasserstoffmobilität. Außerdem bieten wir Ihnen Möglichkeiten sich einzubringen und mitzudiskutieren, wenn sie mögen.

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadt Oldenburg, der IHJO, dem OLEC Arbeitskreis Wasserstoff und der Wasserstoff-Initiative H2OL statt.

Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen unter: www.ihjo.de/auf_achse

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Schlechter Zustand unserer heimischen Vogelwelt – Sind es die Insekten?

Do | 06.05 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Franz Bairlein, Institut für Vogelforschung, Wilhelmshaven

„Insektensterben“ ist in aller Munde, und, ohne Zweifel, den Insekten geht es schlecht. Doch ist ihr Rückgang verantwortlich für den teilweise dramatischen Rückgang vieler heimischer Vogelarten oder welche sonstigen Gründe sind es? Nach Erhebungen des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten nehmen gerade insektenfressende Vogelarten stark ab. Doch die meisten von ihnen sind auch Zugvögel. Ist es nun das „Insektensterben“ hier bei uns, oder sind es Ursachen auf dem Zugweg und im Winterquartier, die den Vögeln zusetzen? Nehmen Kiebitz, Großer Brachvogel, Feldlerche und Co. ab, weil es bei uns kaum mehr Insekten gibt, fehlen ihnen in unserer Landschaft Brutplätze oder weil sie woanders keine Lebensgrundlagen mehr finden? Was können wir gegen den Rückgang der Bestände und der Artenvielfalt tun? Diese und ähnliche Aspekte greift der Vortrag auf und versucht Antworten.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Juni 2021

Wasserstoff: Das Element der Energiewende?

Mo | 07.06 | 19:30 - 21:00

mit Dr. Michael Kröner, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

Für eine saubere und erneuerbare Energieversorgung will Deutschland bis 2050 die vollständige CO2-Neutralität. Wissenschaftler:innen entwickeln schon heute Lösungen für das Energiesystem der Zukunft ohne Erdgas, Öl, Kohle und Uran. Wasserstoff lässt sich dabei vielseitig für die Deckung der Strom-, Wärme- und Mobilitätsbedarfe einsetzen. Denn nur, wenn das zukünftige Gesamtenergiesystem sektorenübergreifend betrachtet wird, kann es effizient und nachhaltig sein. Erfahren Sie, warum Wasserstoff die Antwort auf so viele Fragen zur Energiewende und deren Umsetzung sein kann.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Von Fahrstuhlmannschaften, Abwehrschlachten und Fussballgöttern

Mo | 14.06 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Marcus Callies, Fachbereich 10: Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen

Die zunehmende Popularisierung, Kommerzialisierung und Mediatisierung des Fussballsports hat zu einer umfassenden Berichterstattung über den Fussball und seine Protagonisten geführt. Wie andere situationsbedingte Formen des Sprachgebrauchs, wie z.B. die Sprache der Politik oder der Werbung, ist die Sprache des Fussballsports gekennzeichnet durch eine für diesen Kommunikationsbereich charakteristische, funktionsspezifische Ausdrucksweise. Es gibt inzwischen eine große Zahl verschiedenster Textsorten, die sich hervorragend als Grundlage für sprachwissenschaftliche Forschung eignen. In diesem Vortrag werden einige Textsorten und Besonderheiten der Fussballsprache aus sprachwissenschaftlicher Perspektive illustriert, und zwar mit Beispielen aus den Bereichen der Phraseologie, des Wortspiels und der Metaphorik. Zum Schluss werden einige spezielle Aspekte der Liveberichterstattung im Fernsehen und Radio beschrieben.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Auf Achse – Wege in eine klimaneutrale Zukunft

Mo | 28.06 | 19:00 - 21:00

Dass Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Klimaneutralität von zentraler Bedeutung für unsere Zukunft sind, dass unsere Zukunft in der Gegenwart gestaltet wird, dass wir handeln müssen, das alles steht für viele von uns außer Frage. Doch welche Themen und Herausforderungen beschäftigen Gesellschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik?

Gemeinsam mit den Vortragenden und Ihnen möchten wir diskutieren, wie mögliche Wege in eine klimaneutrale Zukunft unserer Region gestaltet und umgesetzt werden können.

Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen finden Sie unter: www.ihjo.de/auf_achse

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Juli 2021

Asteroid Day 2021 – Der Sternenhimmel des Sommers

Do | 01.07 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Björn Poppe und Dr. Gerhard Drolshagen, Institut für Physik, Universität Oldenburg

Im Sommer wird der Nachthimmel über Norddeutschland nicht mehr richtig dunkel. Die Mitternachtsdämmerung macht die Sichtung schwacher Objekte wie Nebel oder astronomischer Kleinkörper nur schwer möglich.

Doch der Nachthimmel im Sommer hält dafür andere spannende Überraschungen bereit: Markiert doch der internationale Asteroid Day am 30. Juni jenen Tag, an dem im Jahr 1908 ein Asteroid über Sibirien explodierte.

In einem zweigeteilten Vortrag zum Asteroid Day 2021 führt zunächst Prof. Dr. Björn Poppe über den Sternenhimmel des Sommers, bevor Dr. Gerhard Drolshagen über mehrere spektakuläre derzeitige und zukünftige Weltraummissionen zu erdnahen Asteroiden berichtet und erste Resultate präsentiert.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Lastenrad-Logistik 2.0 – Project SmartHelm

Mo | 12.07 | 18:30 - 21:00

Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Department für Informatik, Universität Oldenburg; Dr. Kristian Schopka, RYTLE; Sebastian Pust, Citipost Nordwest; Dr. Stefan Baumgart, Teamviewer und Urban Plangger, Uvex

Ansteigende Schadstoff- und Lärmbelastungen sowie innerstädtische Staus machen es notwendig, neue Wege für die städtische Logistik einzuschlagen. Dabei kommt dem Verkehrsträger Lastenrad eine wachsende Bedeutung zu, um das steigende Paketaufkommen des E-Commerce zu bedienen.

Wie kann ein smarter vernetzter Fahrradhelm dabei helfen, die Konkurrenzfähigkeit von Lastenrad-Logistik gegenüber konventioneller Auslieferung in der letzten Meile zu steigern?

Um das herauszufinden, haben sich die Unternehmen Uvex, TeamViewer, Rytle, Citipost Nordwest mit der Stadt Oldenburg und die Universitäten Bremen und Oldenburg zu einem vom BMVI geförderten Projekt SmartHelm zusammengeschlossen. In dieser Veranstaltung berichten die Referenten aus dem Projektalltag und geben erste Einblicke in die Forschungsergebnisse.

Interessierte können sich bis zum 12.07.21 um 15:30 über das Anmeldeformular zu dieser kostenlosen Veranstaltung anmelden: https://services.oldenburg.de/index.php?id=421

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Das Institut für Vogelforschung in Bewegung – Kontinuität und neue Zugwege

Do | 22.07 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Miriam Liedvogel und PD Dr. Sandra Bouwhuis, Institut für Vogelforschung, Wilhelmshaven

Im Spätsommer ist es wieder soweit und wir werden Schwärme von Vögeln beobachten können, die aus dem Norden in ihre Überwinterungsgebiete fliegen. Dabei überbrücken sie oft Tausende von Kilometern! Diese beeindruckenden energetischen Meisterleistungen faszinieren Laien und Profis seit Jahrhunderten. Wie schaffen die Vögel dies mit überwältigender Präzision? Und woher wissen sie, wann es Zeit ist, loszufliegen, um rechtzeitig anzukommen? All das sind Fragen, die am Institut für Vogelforschung in Wilhelmshaven an unterschiedlichen Vogelmodellen untersucht werden.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Ausstellungsschiff MS Wissenschaft: Nachhaltig leben mit Algen, Insekten und Popcorn

Fr | 23.07 | 10:00 -
Mo | 26.07 | 19:00

Bitte informiert Euch vorab über die Corona-Regeln auf der MS Wissenschaft:

https://ms-wissenschaft.de/de/ausstellung/tour-2021/oldenburg/

T-Shirts aus Holz? Möbel aus Popcorn? Landwirtschaft in der Stadt? – Das Binnenschiff MS Wissenschaft tourt auch dieses Jahr wieder quer durch Deutschland. Mit an Bord: eine interaktive Ausstellung zur Bioökonomie – einer Wirtschaftsweise, die auf nachwachsende Rohstoffe, Kreislaufwirtschaft und die Verwertung von Reststoffen setzt.

Wie können wir es schaffen, Menschen weltweit gut zu ernähren und gleichzeitig Ressourcen schonen und die Artenvielfalt erhalten? Bioökonomie ist eine Antwort auf diese Frage, indem sie Ökonomie und Ökologie verbindet und auf das Potential verschiedener Naturstoffe zurückgreift. Aus Pilzen lassen sich beispielsweise Reinigungsmittel, Kosmetik und Medikamente herstellen. Und Insekten können neben In-vitro-Fleisch als Proteinquelle dienen. Die rund 30 Mitmach-Exponate im Frachtraum der MS Wissenschaft zeigen, wie eine Wirtschaft auf Grundlage von erneuerbaren Rohstoffen aussehen kann.
Alle Besucherinnen und Besucher kommen auf ihre Kosten: Biologie-Interessierte können sich von den Möglichkeiten faszinieren lassen, die Algen, Pilze und viele andere Naturstoffe bieten. Technikfans können beim 3D-Druck aus pflanzenbasiertem Kunststoff dabei sein und Gourmets lernen neue Nahrungsmittel wie Insekten, Algen und Lupinen kennen.

Im Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie tourt das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch rund 30 Städte in Deutschland und Österreich. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung richtet sich insbesondere an Jugendliche ab 12 Jahren und Familien.

In Oldenburg legt die MS Wissenschaft vom 23. Juli bis 26. Juli am Anleger Alter Stadthafen, Hafenpromenade, Höhe Agentur der Arbeit an.

 

mehr weniger
ORT: Am Stadthafen | Eintritt: frei

August 2021

Achtsame Naturwahrnehmungen im Botanischen Garten

Mo | 02.08 | 09:00 -
Fr | 27.08 | 16:00

Lehramtsstudierende des Seminars ‚Achtsamkeitsübungen in der Natur für angehende Lehrkräfte`haben unter Leitung von Prof. Dr. Corinna Hößle Naturbegegnungen im Botanischen Garten Oldenburg bewusst erlebt und daraus eine Fotoausstellung konzipiert. Dabei stand die achtsame Wahrnehmung natürlicher Phänomene im Vordergrund. Nicht nur mit dem Sehsinn, sondern auch dem Geruchts-, Hör- und Tastsinn haben die Studierenden ihren persönlichen Kontakt mit der Natur festgehalten, durch Fotografien dokumentiert und lyrisch begleitet. So ist eine Ausstellung entstanden, die die Natur in den Vordergrund stellt und die Bedeutung des nachhaltigen, achtsamen und heilenden Umgangs mit ihr unterstreicht. Gleichzeitig kann auf eindrucksvollen Fotografien die Vielfalt des Botanischen Gartens der Universität entdeckt werden.

Das Schlaue Haus zeigt die Ausstellung vom 2. bis zum 27. August.

mehr weniger
ORT: Erdgeschoss [EG 1./2. Ebene] | Eintritt: frei

Scheitert die Energiewende? – Fakten und technische Argumente

Do | 26.08 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Alwin Burgholte, Fachbereich Ingenieurwissenschaften, Jade Hochschule

Alwin Burgholte beschreibt die Anforderungen an eine Energiewende zu einer sicheren Strom- und Wärmeversorgung mit Hilfe der Sektorkopplung. Die Probleme der fluktuierenden Leistungseinspeisung durch Wind- und Solaranlagen werden beispielhaft an Jahres-, Wochen- und Tagesgängen der Stromerzeugung aufgezeigt. Wie die Medien und wissenschaftlichen Institute durch Interpretierung der regenerativen Energieanteile den Mainstream bestimmen, ist dabei schon bemerkenswert. Auf der Grundlage existierender Fakten kann sich jeder ein eigenes Urteil bilden.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

September 2021

Wieviel Potential hat die Bioökonomie?

Do | 02.09 | 19:30 - 21:00

mit Jonas Daldrup, denkhausbremen e.V., Andrea Hain, Zentrum für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung – COAST, Karin Eden, Interreg-Projekt „Bioökonomie – Grüne Chemie“, Ems Dollart Region, Moderation: Jürgen Boese

Knapper werdende Ressourcen und Nutzflächen bei gleichzeitig wachsender Weltbevölkerung, Klimawandel und Rückgang der Artenvielfalt – all dies sind globale Herausforderungen. Eine Umstellung ist daher notwendig: weg von einer Wirtschaftsform, die auf fossilen Ressourcen basiert, hin zu einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaftsweise – der Bioökonomie. Mit drei Expert:innen aus der Region diskutieren wir, welche Potentiale für eine zukünfige Gesellschaft in der Bioökonomie liegen.

Die Veranstaltung findet online statt. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung an info@schlaues-haus.de erforderlich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren