Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2020

Entfällt: Ausstellungseröffnung Achtsame Naturwahrnehmungen auf Spiekeroog

Di | 02.06 | 19:30 - 21:00

mit Lehramtsstudierenden der Universität Oldenburg

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Achtsame Naturwahrnehmung auf Spiekeroog heißt die Fotoausstellung, die von Lehramtsstudierenden der Universität Oldenbur gestaltet wurde. Im Rahmen des Seminars mit dem Titel ‚Lehren und Lernen im Schülerlabor auf Spiekeroog‘ widmeten sie sich neben dem Unterrichten von Schülerinnen zum Thema Wattenmeer und Ozeane der Frage, wie es gelinen kann, die Schönheit und Vielfalt der Naturphänomene auf Spiekeroog bewusst wahrzunehmen. Die Studierenden haben ihre Naturbegegnungen in Fotografien festgehalten, die sie in der Ausstellung präsentieren.

 

Am 02. Juni wird die Ausstellung feierlich eröffnet. 

mehr weniger
ORT: Erdgeschoss [EG 1./2. Ebene] | Eintritt: frei

Entfällt: Von Fahrstuhlmannschaften, Abwehrschlachten und Fußballgöttern

Do | 11.06 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Marcus Callies, FB 10 – Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Die zunehmende Popularisierung, Kommerzalisierung und Mediatisierung des Fußballsports haben zu einer umfassenden Berichterstattung über den Fußball und seine Protagonisten geführt. Die Sprache des Fußballsports ist gekennzeichnet durch eine für diesen Kommunikationsbereich charakteristische, funkitonsspezifische Ausdrucksweise. Es gibt inzwischen eine große Zahl verschiedenster Textsorten, die sich hervorragend als Grundlage für sprachwissenschaftliche Forschung eignen. In diesem Vortrag werden einige Textsorten und Besonderheiten der Fußballsprache aus sprachwissenschaftlicher Perspektive illustriert. Auch einige spezielle Aspekte der Liveberichterstattung im Fernsehen und Radio werden beschrieben.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Entfällt: Moderierte Ausstellung: Präsentation 10 Jahre OLPAM

Mo | 15.06 | 13:00 - 18:00

mit Prof. Dr. Frank Schüssler, Geoinformation und Wirtschaftslehre, Jade Hochschule

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Seit 2010 befragen Studierende jährlich mehrere hundert Passantinnen, um Strukturen und Prozesse des Einzelhandels zu analysieren. Dabei stehen wichtige Fragen über die Zukunft der Oldenburger Innenstadt im Vordergrund. Gleichzeitig konnten in diesem Zeitraum wichtige und vielfältige Erkenntnisse gewonnen werden. In einer moderierten Ausstellung haben Studierende des Wirtschaftsingenieuerwesens und der Geoinformation die Ergebnisse dieses Oldenburger Passantenmonitors (OLPAM) zusammengetragen. Besucherinnen der Ausstellung können so einen Blick in die Zukunft der Oldenburger Innenstadt werfen. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Entfällt: Zehn Jahre Oldenburger Passantenmonitor (OLPAM)

Mo | 15.06 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Frank Schüssler, Geoinformation und Wirtschaftslehre, Jade Hochschule

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Wie hat sich die Attraktivität der Oldenburger Innenstadt in den letzten zehn Jahren in der Wahrnehmung von Passantinnen gewandelt? Verändert sich das Einzugsgebiet durch vermehrtes Online-Shopping? Welche Kundensegmente gehen dem stationären Handel durch E-Commerce verloren? Welche Trends sind hinsichtlich des Mobilitätsverhaltens erkennbar?

Solche und weitere Fragen werden durch Ergebnisse des Oldenburger Passantenmonitors (OLPAM) beantwortet, der seit 2010 an der Jade Hochschule von Studierenden durchgeführt wird. In einem Vortrag zur Ausstellung werden die Ergebnisse dieser Befragung vorgestellt sowie wichtige Fragen zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Oldenburger Innenstadt beantwortet. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Entfällt: Moderierte Ausstellung: Präsentation 10 Jahre OLPAM

Di | 16.06 | 13:00 - 18:00

mit Prof. Dr. Frank Schüssler, Geoinformation und Wirtschaftslehre, Jade Hochschule

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Seit 2010 befragen Studierende jährlich mehrere hundert Passantinnen, um Strukturen und Prozesse des Einzelhandels zu analysieren. Dabei stehen wichtige Fragen über die Zukunft der Oldenburger Innenstadt im Vordergrund. Gleichzeitig konnten in diesem Zeitraum wichtige und vielfältige Erkenntnisse gewonnen werden. In einer moderierten Ausstellung haben Studierende des Wirtschaftsingenieuerwesens und der Geoinformation die Ergebnisse dieses Oldenburger Passantenmonitors (OLPAM) zusammengetragen. Besucherinnen der Ausstellung können so einen Blick in die Zukunft der Oldenburger Innenstadt werfen. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Entfällt: Wie bitte? Unerhörtes und Erfolgreiches aus drei Jahrzehnten Hörforschung

Mo | 22.06 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Birger Kollmeier, Deparment für medizinische Physik und Akustik, Universität Oldenburg

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

100 Jahre nach Gründung der ‚Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft‘ soll am Beispiel der Oldenburger Hörforschung die Bedeutung der DFG-Förderung verdeutlicht werden, die interdisziplinär, von den Forschenden initiiert und rein nach Qualitäts-Gesichtspunkten vergeben wird. Das Ergebnis ist eine immer bessere Charakterisierung des normalen und pathologischen Gehörs sowie der Möglichkeiten zur Rehabilitation des Hörvermögens mit modernen Hörhilfen. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Entfällt: Ein Tiny House für die Volkshochschule Oldenburg

Mo | 29.06 | 08:00 -
Fr | 10.07 | 17:00

mit Prof. Dipl.-Ing. Peter Fank und Dipl.-Ing. Florian Schick sowie Studierenden der Jade Hochschule

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Der Trend der Minihäuser ist längst in Europa angekommen. Die Tiny Houses sind nicht nur nachhaltig und umweltschonend. Sie sind auch aufgrund ihrer Konzeption ein innovativer Beitrag zur effektiveren Nutzung des vorhandenen Wohnraums. An der Jade Hochschule fand im vergangenen Jahr ein Architekturwettbewerb statt, dessen Vorgabe es war, ein solches Tiny House zu entwerfen. Dieses soll später als Beratungs- und Unterrichtsraum des außerschulischen Lernortes der VHS Oldenburg dienen.  

mehr weniger
ORT: Erdgeschoss [EG 1./2. Ebene] | Eintritt: frei

Juli 2020

Wege zur Bioökonomie – Niedersachsen 2020

Mo | 13.07 | 09:00 -
Fr | 21.08 | 17:00

Schlaues Haus Oldenburg

Um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu begegnen, reicht es nicht, fossile Rohstoffe durch nachwachsende zu ersetzen, ökonomisches Wachstum und ökologische Verträglichkeit zu verknüpfen und einzelne Innovationen in bestehende Prozesstechniken zu integrieren. Die Wirtschaft muss auch bereit sein, Verantwortung für Umwelt-, Klima-, Natur- und Tierschutz und der Einhaltung sozialer Standards zu übernehmen.

Den Rahmen für eine solche Transformation kann die Bioökonomie liefern: Einerseits, werden durch biobasierte Innovationen fossile Rohstoffe durch nachhaltig erzeugte, nachwachsende Rohstoffe ersetzt. Andererseits, werden im Sinne von Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit Abfälle vermieden. Das gelingt durch den Aufbau einer modernen Kreislaufwirtschaft, die eine branchenübergreifende Mehrfachnutzung oder bestmögliche Verwertung von biologischen Ressourcen, wie Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen ermöglicht.

Die Ausstellung Bioökonomie im Nordwesten konzentriert sich exemplarisch auf fünf Wirtschafszweige: Konsumgüter, Agrarwirtschaft, Textilwirtschaft, Baubranche und Ernährungsindustrie. Die Ausstellung liefert eine Einführung in die jeweilige Branche und stellt einige biobasierte Innovationen aus unserer Region, dem Nordwesten Deutschlands, vor.

mehr weniger
ORT: Ausstellungsfläche [AF 1./2. und 3. Ebene] | Eintritt: frei

August 2020

Blutspendeaktion im Schlauen Haus

Fr | 07.08 | 11:00 - 15:00

Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Blutspende im Schlauen Haus

Fr | 28.08 | 11:00 - 15:00

Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

mehr weniger
ORT: Erdgeschoss [EG 1./2. Ebene], Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

September 2020

ENTFÄLLT: Fremde, Mutter, Sorgenkind – Wer ist das Meer?

Do | 03.09 | 19:30 - 21:00

Maximilian Rugen, Greenpeace Oldenburg

Die Veranstaltung muss leider entfallen. Derzeit wird nach einem Alternativtermin gesucht.

Im Spannungsfeld zwischen Ausbeutung und Abhängigkeit von marinen Ressourcen schadet der Mensch nicht nur komplexen Ökosystemen, sondern auch sich selbst. Die Lage ist bedrohlich, denn der Motor des Klimas wird fahrlässig behandelt. Im Hinblick auf die Frage, wie wir unser Handeln zum Besseren ändern können, müssen wir zuerst beantworten, wie wir über das Meer denken. Im Anschluss an den Vortrag möchten wir gemeinsam darüber diskutieren, was Konsumverhalten, Aktivismus und Politik ab sofort für ein harmonisches Leben mit dem Meer leisten können.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

ENTFÄLLT: Hören im Kindergartenalter Teil I.I

Do | 24.09 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Karsten Plotz, Fachbereich Bauwesen, Geoinformation, Gesundheit der Jade Hochschule in Oldenburg, Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen

In diesem Vortrag werden unentdeckte Hörstörungen bei Kindern im Alter bis zu 3 Jahren thematisiert. Es ist bekannt, dass etwa ein bis drei von 1.000 gesunden Neugeborenen angeborene Hörprobleme aufweisen. Wesentlich häufiger sind Hörstörungen, die in den folgenden Jahren durch Infekte und Erkältungen auftreten. Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 2/3 aller Kinder im Kindergartenalter von Mittelohrproblemen betroffen sind, die zum Teil unentdeckt blieben. Da sich erst seit 2011 verschiedene Arbeitsgruppen mit dieser Thematik befassen, hat sich die Vorstellung in der Fachgemeinde noch nicht weit verbreitet.
Es liegt der Verdacht nahe, dass die Hörprobleme im Kindergartenalter eine Beeinträchtigung der zentralen Hörleistungen nach sich ziehen können. Vorgestellt werden die Aspekte der frühen Hördiagnostik, der ersten Hörgeräteversorgung, die sensitiven Phasen der Hörentwicklung und des frühen Spracherwerbs.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren