Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

November 2020

Wie die Digitalisierung das Leben in Oldenburg verändert

Mo | 30.11 | 19:30 - 21:00

Dr. Reiner Fageth, CTO CEWE Stiftung & Co. KGaA

Durch die Pandemie-Situation in diesem Jahr haben Digitalisierungs- und Automatisierungsprozesse zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ob Homeoffice, virtuelle Zusammenarbeit oder digitale Vertriebsarten – wo besteht der größte Nachholbedarf, was wird auch nach der Krise bleiben und sich nachhaltig etablieren? Und wie wird sich das (Arbeits-)Leben in Oldenburg in Zukunft verändern? Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg im Rahmen des durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung geförderten Projekts „Digitale Lernlabore“ statt. Sie können über einen Livestream teilnehmen. Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung unter info@schlaues-haus.de.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Dezember 2020

CEWE Photo Award 2019 – „Our world is beautiful“ – Die Siegerbilder

Di | 01.12 | 09:00 -
Mi | 23.12 | 17:00

Von Mai 2018 bis Juni 2019 rief CEWE wieder Hobby- und Profifotografierende auf der ganzen Welt dazu auf, Fotografien in zehn Kategorien für den CEWE Photo Award 2019 einzureichen. Insgesamt wurden 448.152 Fotos eingereicht. Pro Einreichung spendete CEWE 10 Cent an die SOS Kinderdörfer
weltweit. Nachdem das Schlaue Haus Anfang des Jahres einige Bilder aus den Kategorien Landschaften, Natur und Tiere ausstellte, zeigt es jetzt die Gewinnerbilder aus allen zehn Kategorien: „Landschaften“, „Menschen“, „Natur“, „Architektur und Infrastruktur“, „Sport“, „Food“, „Humor“, „Hobby und Freizeit“, „Tiere“ und „Reise und Kultur“.

Wer nach Besichtigung der Ausstellung Lust verspürt am aktuellen CEWE Photo Award 2021 teilzunehmen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun, findet alle nötigen Informationen unter: www.cewephotoaward.com

mehr weniger
ORT: Ausstellungsfläche [AF 1./2. und 3. Ebene] | Eintritt: frei

Künstliche Intelligenz in der Lebensmittelbranche

Do | 03.12 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Harald Schallner, Fachbereich Management, Information, Technologie, Jade Hochschule

Jährlich werden in Deutschland ca. 11 Millionen Tonnen Lebensmittel bereits während des Herstellungsprozesses entlang der Wertschöpfungskette vernichtet und landen im Müll, noch bevor sie zum Endverbraucher gelangen. Daher ist das Ziel des Forschungsprojekts REIF (Resource efficient, Economic and Intelligent Foodchain) die Lebensmittelverschwendung mittels Künstlicher Intelligenz in der Lebensmittelbranche zu verringern. Ressourcenschonende Planungsprozesse werden über den Einsatz von maschinellen Lernverfahren realisiert. Im Vortrag werden faszinierende Einblicke in die Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung von aktuellen Forschungsergebnissen der Künstlichen Intelligenz gegeben.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Gefahr von rechts – Gewalttaten, Erscheinungsbilder und Strukturen

Di | 08.12 | 18:00 - 20:30

Andrea Röpke, freie Journalistin mit dem Themenschwerpunkt Rechtsextremismus

Die bundesdeutsche Gesellschaft erlebt einen Rechtsruck, der die Demokratie in Gefahr bringt. Rassistischer Terror wie in Hanau, die Anschläge in Halle oder der Mord an Walther Lübcke verdeutlichen, dass diese Entwicklung massiv unterschätzt wurde. Der rechte Hass auf der Straße findet seine Basis im Netz. Dabei hat die Szene auch in Norddeutschland in den letzten Jahren an Professionalität gewonnen. Wer sind die verschiedenen rechten Akteur*innen? Wie sehen ihre Handlungsräume und Strategien aus? Diesen Fragen geht die Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke in ihrem Vortrag nach.
Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos und Anmeldung bitte an Heike Wiese, Kooperationsstelle Hochschule – Gewerkschaften an der Universität Oldenburg heike.wiese@uol.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Alle Jahre wieder – Das Quiz zum Fest!

Mo | 14.12 | 19:30 - 21:00

Christine Krahl, Stadt- und Kirchenführerin

Gab es den Stern von Bethlehem wirklich? Steigt die Anzahl an Herzinfarkten während der Weihnachtszeit an? Fragen wie diese werden in weihnachtlicher Atmosphäre gestellt und wird im Anschluss von einer Weihnachtsexpertin fachkundig aufgelöst. In fünf Kategorien wir das Wissen rund um Weihnachten und die damit verbundenen Bräuche abgefragt.
Melden Sie sich zu dieser Veranstaltung möglichst gern als Team an. Der Veranstaltungsort wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Blutspende im Schlauen Haus

Fr | 18.12 | 11:00 - 15:00

Deutsches Rotes Kreuz (DRK)

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) lädt ein zum Blut spenden – mitten in der Innenstadt Oldenburgs.

Wir freuen uns auf Sie

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Januar 2021

Der Sternenhimmel im Winter – Eine virtuelle Führung über den Himmel

Mo | 11.01 | 19:30 - 21:00

Der Sternenhimmel ist im Winter aufgrund der frühen Dunkelheit besonders einfach zu beobachten und glänzt (wenn das Wetter denn gut ist!) mit Konstellationen wie dem Orion und seinem Nebel, dem hellsten Stern Sirius oder auch den bei uns ganzjährig sichtbaren Sternbildern rund um den Polarstern. In dieem Vortrag werden wir Ihnen zeigen, wie Sie sich schnell ohne Hilfsmittel einen Überblick über den Himmel verschaffen.

Eine Anmeldung per E-Mail an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich. 

mehr weniger
ORT: Außerhalb | Eintritt: frei

Übertragung auf Netzwerken: Covid verstehen

Mo | 18.01 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Thilo Gross, Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodervisität an der Universität Oldenburg

Die Corona Pandemie hat gezeigt, wie schnell sich heutzutage ein Virus um die ganze Welt verbreiten kann. Aber warum ist das eigentlich so? Wer nicht gleich den Expert:innen glauben will, der kann sich Vieles einfach selbst überlegen. Dazu braucht man ein bisschen Mathematik,
aber schon mit den Grundrechenarten lässt sich vieles erschließen. Somit lassen sich eine Reihe von Erkenntnissen, über Ausbreitung, Wirksamkeit von Gegenmaßnahmen, etc. (beinahe) buchstäblich an fünf Fingern abzählen. In diesem Vortrag erforschen wir zusammen, wie man dazu über Übertragungsprozesse in Netzwerken nachdenken kann. Wenn man dies Netzwerkdenken am Beispiel Covid einmal gelernt hat, lässt es sich auch einfach auf andere Bereiche des täglichen Lebens übertragen.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Februar 2021

Das Virus, die Körper und das soziale Leben.

Mo | 01.02 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Thomas Alkemeyer, Institut für Sportwissenschaften, Universität Oldenburg

Das Virus ist uns in die Glieder gefahren. Es repräsentiert eine radikale Ungewissheit,die sich der modernen Risikologik der Vorsorge entzieht. Massive Veränderungen des auf körperlichen Routinen
beruhenden gesellschaftlichen Lebens sind die Folge. Neue Verhaltensweisen werden erprobt und erfunden. Im öffentlichen Raum sollen nicht nur, wie ante coronam, Zusammenstöße, sondern auch Berührungen und der Austausch von Aerosolen vermieden werden. Körper erscheinen
als ein gefährdetes und als ein gefährdendes Gut. In der Maske zeigt sich beides – Vorsicht und Rücksicht. Wie werden sich diese Veränderungen der ‚Körperverhältnisse‘ auf unser zukünftiges Zusammenleben auswirken – darauf, wie wir einander begegnen und miteinander umgehen?

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Zwischen Aluhut und Altruismus: Was die Nutzer und Nicht-Nutzer über die Corona-Warn-App sagen

Do | 11.02 | 19:30 - 21:00

mit Dr. Jochen Meyer, OFFIS e. V., Oldenburg

Die deutsche Corona-Warn-App steht seit Mitte Juni 2020 zum Download zur Verfügung. Nach mehreren Millionen Downloads in den ersten Tagen steigen die Downloadzahlen jedoch deutlich
langsamer. Die reinen Downloads lassen zudem keinen Rückschluss darauf zu, auf wie vielen Geräten die App tatsächlich reibungslos läuft, oder was die Nutzer:innen von Download und Nutzung der App abhält. Und auch an die aktiven Nutzer:innen gibt es Fragen: Was sind die Beweggründe, die App zu nutzen? Führt die Nutzung der App gegebenenfalls sogar zu einem riskanteren Verhalten? In einer bundesweiten Umfrage hat das Informatik-Institut OFFIS daher Nutzer:innen und Nicht-Nutzer:innen der App befragt: Warum wird die App genutzt, warum nicht, was verändert sich durch die App, wie gut wird ihre Funktion verstanden? In diesem Vortrag stellt Dr. Jochen Meyer, Bereichsleiter Gesundheit im OFFIS und Verantwortlicher für die Studie,
die Ergebnisse vor und diskutiert mögliche Implikationen für die zukünftige Gestaltung und Nutzung der App.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Auf Achse – nachhaltige Mobilität in Oldenburg

Mo | 15.02 | 19:00 - 21:00

mit Katja Diehl, Podcast #She drives Mobility, Mitglied im Bundesvorstand des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), Dr. Norbert Korallus, Stadt Oldenburg, Prof. Dr.-Ing. habil. Jorge Marx Gómez, Universität Oldenburg, Lukas Schneider, EWE Go

Keine Lust mehr auf überfüllte Straßen, dafür aber auf großzügige Fuß- und Radwege und frische Luft? Dann radeln Sie zu uns ins Schlaue Haus, oder nehmen online teil. Neben spannenden Impulsen zu nachhaltiger Mobilität und Bürger:innenbeteiligung wollen wir gemeinsam
diskutieren und die Zukunft der Oldenburger Mobilität mitgestalten. Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadt Oldenburg und der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! statt.

Eine Anmeldung ist auf www.ihjo.de/auf_achse/ möglich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei

Distanzlernen und -unterrichten in Zeiten der COVID-19 Pandemie

Mo | 22.02 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Tanja Jungmann, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Universität Oldenburg

Im Zeitraum vom 13. März bis zum 23. April 2020 wurden alle Schulen in Deutschland geschlossen, um die Ausweitung der COVID-19 Pandemie einzudämmen.
In dieser Zeit fand Distanzunterricht statt. Die Frage, wie Eltern und Lehrkräfte diese Situation erlebt haben, wie viel Stress sie empfanden, wie sie diesen bewältigt haben und welche Hindernisse für das Gelingen des Distanzunterrichtens und -lernens sie sahen, stand im Mittelpunkt einer bundesweiten Online-Befragung der Universität Oldenburg und der Medical School Berlin.Insgesamt nahmen daran 380 Lehrkräfte unterschiedlicher Schulformen und
1.340 Eltern teil. Die Ergebnisse werden vorgestellt und gemeinsam diskutiert, welche Lernanlässe zur Gestaltung einer zukunftssicheren, guten Schule und für die Gestaltung von Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Eltern sich aus den Erkenntnissen der aktuellen Situation ergeben.

Eine Anmeldung per Email an info@schlaues-haus.de ist unbedingt erforderlich.

mehr weniger
ORT: Online | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren