Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2019

Mimikama. Das Internet sicher nutzen.

Di | 21.05 | 14:00 - 17:00

Andre Wolf, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch, Berlin

Falschmeldungen, Fakes und Fake News sind seit einigen Jahren ein wichtiges Thema. Es geht dabei um Ängste, Meinungen, politische Entscheidungen, aber auch die Angst vor politischen Entscheidungen sowie die potenziellen manipulativen Fähigkeiten von Falschmeldungen in Bezug auf gesellschaftliche Entscheidungen. Werfen wir daher einen Blick auf Social Media, die Funktionsweisen von Social Media und auf die Pluralität der (Des-) Informationsphänomene in sozialen Netzwerken und wie diese erkannt werden können.

Richten Sie Ihre Anmeldung bitte an: projekt.wissen@uol.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 2 [V2 7. Ebene] | Eintritt: frei

Juli 2019

Ferienpass-Aktion: Schlaue 60-Sekunden-Videos

Di | 16.07 | 10:00 - 13:00

Carla Bröker, Schlaues Haus Oldenburg

Wir drehen mit einfachen Mitteln wie Smartphones, Tablets und Bastelmaterialien kompakte Erklärvideos zu politischen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Themen und ihr entscheidet worüber. Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren.

Anmeldungen ausschließlich über www.ferienpass-oldenburg.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 2 [V2 7. Ebene] | Eintritt: frei

August 2019

Ferienpass-Aktion: Programmiere einen Roboter mit LEGO Mindstorms

Fr | 09.08 | 09:00 - 12:00

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Baumgart, Jade Hochschule

In diesem Workshop lernst du die Welt von LEGO Mindstorms kennen. Wir arbeiten an einem Roboter und werden diesen anschließend mit Befehlen zum Leben erwecken. Der Workshop richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren.

Anmeldungen ausschließlich über www.ferienpass-oldenburg.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Februar 2020

Zukunftswerkstatt 1: Gesundheit & individuelle Kompetenzentwicklung

Di | 11.02 | 09:30 - 14:00

Ziel der Zukunftswerkstatt ist es, Strategien zur Bewältigung besonderer Belastungen mobiler Arbeit auszuloten – gemeinsam mit Beschäftigten, Interessenvertretungen und weiteren Akteur*innen. Mobil Beschäftigte erleben ihre Arbeit häufig als besonders selbstbestimmt. Dies führt zu einer hohen Arbeitsmotivation. Allerdings ist es oft nicht einfach, eine Grenze zwischen Erwerbsarbeit und Freizeit zu ziehen. Kommen noch häufige berufliche Reisen dazu, steigen die Belastungen, denn um zeitnah wieder zu Hause sein zu können, wird gerade in den Zeiten des Unterwegsseins (zu) viel gearbeitet. Ständige Erreichbarkeit für Vorgesetzte und Kolleg*innen verkürzen zudem die Erholungsphasen.

Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, müssen Beschäftigte zu Expert*innen für den eigenen Arbeitsplatz und die Arbeitsbedingungen werden. Erreichbarkeitsregeln und die Entwicklung von individuellen Kompetenzen, wie mit mobiler Arbeit umzugehen ist, sind dabei für den Arbeits- und Gesundheitsschutz wesentlich. Zu diesen individuellen Kompetenzen gehört u. a., die persönliche Gesundheit auch auf Reisen gerade bzgl. Erholung, Ernährung oder Fitness im Blick zu haben. Betriebliche Unterstützung ist dabei notwendig.

Veranstalter sind der Lehrstuhl Personal und Organisation, Prof. Dr. Breisig, der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sowie die Kooperationsstelle Hochschule – Gewerkschaften

Die Veranstaltung ist kostenlos!

Anmeldungen bitte bis zum 06. Februar 2020 direkt bei der Koopera­tionsstelle Hochschule – Gewerkschaften mit dem Anmeldeformular (https://uol.de/kooperationsstelle/anmeldung-digital-mobil-1) oder bei heike.wiese@uni-oldenburg.de

mehr weniger
ORT: Café [Café 3. Ebene], Veranstaltungsraum 2 [V2 7. Ebene], | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren