Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2019

Keine Hüftprothese für 85-Jährige?

Mi | 12.06 | 18:00 - 19:30

Prof. Mark Schweda, Abteilung Medizinische Ethik, Department für Versorgungsforschung, Universität Oldenburg

Im Zeichen des demographischen Wandels und steigender Gesundheitsausgaben werden in der politischen und akademischen Debatte immer wieder Rufe nach einer so genannten Altersrationierung medizinischer Leistungen laut. Der Vortrag beleuchtet zunächst kurz die Frage der Mittelknappheit in der öffentlichen Gesundheitsversorgung. Vor diesem Hintergrund erklärt er dann, was genau unter einer Altersrationierung zu verstehen ist. Schließlich setzt er sich kritisch mit den gängigen Argumenten zu Gunsten einer solchen altersabhängigen Begrenzung medizinischer Leistungen auseinander.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Was sagen Poesiealben über die Werte in politischen Systemen aus?

Do | 13.06 | 19:30 - 21:00

Dr. Stefan Walter, Institut für Pädagogik, Universität Oldenburg

Poesiealben wurden sowohl in der NS-Zeit als auch später in der DDR und der Bundesrepublik auf vergleichbare Art und Weise geführt. Welche Sprüche wurden dabei jeweils eingetragen? Welche Wertvorstellungen wurden in den Alben zum Ausdruck gebracht? Inwiefern haben sich die Sozialisationsbedingungen der politischen Systeme in den Einträgen niedergeschlagen? Der Vortrag wird zunächst das Potential von Poesiealben für die Werteforschung aufzeigen. Im zweiten Schritt wird der Frage nachgegangen, wie sich politische Systeme auf individuelle Wertvorstellungen auswirken.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Juli 2019

Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen.

Mo | 01.07 | 19:30 - 21:00

Dieter Heinlein, Technischer Leiter des DLR Feuerkugelnetzes

Im März 2017 wurde im Westen Cloppenburgs an einem Feldrand ein überaus seltener Fund gemacht. Der Schulhausmeister Hartmut Osterburg entdeckte einen kleinen Steinmeteoriten, der seither den Namen CLOPPENBURG trägt.
Über den sensationellen Meteoritenfund, über Meteoritenfälle in der Region (der Oldenburg-Fall und der Benthullen-Fund), sowie spektakuläre Ereignisse, wie den Asteroidenabsturz bei Chelyabinsk im Jahr 2013, berichtet der Augsburger Physiker Dieter Heinlein in seinem span-nenden und unterhaltsamen Vortrag.

Dieter Heinlein ist Technischer Leiter des Feuerkugelnetzes des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Planetenforschung). Seit 40 Jahren sammelt er Meteorite und ist auf diesem Gebiet auch als anerkannter Gutachter tätig.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Meinungsbilder zu bioethischen Konflikten

Di | 02.07 | 18:00 - 20:30

Studierende der Universität Oldenburg

Soll ich mich für oder gegen Organspende aussprechen? Wie bewerte ich die Nutzung von Tieren zu einem bestimmten Zweck? Was darf der Mensch? – Im Rahmen des Seminars „Herausforderungen der Medizin- und Bioethik“ planten 16 Studierende individuelle Forschungsprojekte zu unterschiedlichen bioethischen Dilemmata und führten sie eigenverantwortlich durch. Welche Meinungsbilder sie zu den tier- sowie medizinethischen Themenschwerpunkten erfassen konnten, präsentieren sie an diesem Abend.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

„Von der Bauhausfrau zur Hausfrau“? Frauen am Bauhaus revisited

Mo | 08.07 | 19:30 - 21:00

Prof. Dr. Karen Ellwanger, Institut für Materielle Kultur, Universität Oldenburg

„Das Leben wird jetzt richtig schön“ – so lautet ein Tagebucheintrag Gunta Stölzls, als sie 1920 an die damals vielversprechendste Gestaltungshochschule, das „Staatliche Bauhaus Weimar“, gekommen war. Sie war wie viele junge, aber oft bestens vorgebildete Frauen von den demokratischen Zugangsbestimmungen fasziniert: „jede unbescholtene Person, ohne Rücksicht auf Alter und Geschlecht, (…) wird aufgenommen“. Im ersten Jahr bewarben sich mehr Frauen als Männer – was nicht nur den Direktor Gropius, der noch in seiner ersten Rede „absolute Gleichberechtigung“ verkündet hatte, offenbar tief bestürzte. Frauen sollten fortan in einer Frauenklasse, die bald zur Web-Klasse wurde, zusammengefasst werden. An ausgewählten Beispielen sollen Handlungsmuster im Rahmen der erstaunlich begrenzenden Strukturen des Bauhauses betrachtet werden.

Foto: Bauhaus100

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Pflege ohne Armutsrisiko: Vorschläge zu einer alternativen Ausgestaltung der Pflegeversicherung

Mi | 10.07 | 18:00 - 19:30

Thomas Kalwitzki, SOCIUM Abteilung Gesundheit, Pflege und Alterssicherung, Universität Bremen

Pflegebedürftigkeit stellt Pflegebedürftige und Angehörige heute häufig vor große finanzielle Herausforderungen. Seit Einführung der Pflegeversicherung sind die Eigenanteile der stationären Pflege kontinuierlich gestiegen und heute höher als je zuvor. Damit verletzt die Pflegeversicherung aber ihren Anspruch auf Lebensstandardsicherung bei Pflegebedürftigkeit. Auch die nachträglich vorgenommenen Leistungsanpassungen sind nicht ausreichend, um Pflegebedürftige vor Armut zu schützen. Daher schlagen Prof. Dr. Heinz Rothgang und Thomas Kalwitzki Alternativen zur derzeitigen Pflegeversicherung vor. Ihr Modell sieht einen festen und planbaren Eigenanteil für die Versicherten vor und könnte bis hin zu einem gedeckelten Maximalanteil oder gar einer Vollversicherung ausgeweitet werden.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Pariot – die neue Smart Home Plattform

Mo | 29.07 | 19:30 - 21:00

Marcel und Daniel Hunfeld

Smart Home ist in aller Munde. Immer mehr Hersteller bringen smarte Produkte auf den Markt: Steckdosen, Lampen, Heizungsthermostate. Das Problem? Es handelt sich meistens um Insellösungen. Jeder Hersteller hat eine eigene App, eine eigene Bridge und unterschiedliche Kommunikationsarten.  Die Brüder Marcel und Daniel Hunfeld  haben sich dem Problem angenommen und mit „Pariot“ eine eigene Zentrale und App entwickelt, welche alle anderen Apps und Bridges ersetzen soll – als herstellerunabhängige Smart Home Plattform.

Foto: Hunfeld

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

August 2019

Ferienpass-Aktion: Dem Plastik auf der Spur – Forschertage zu Land und zu Wasser

Mo | 05.08 | 09:30 -
Mi | 07.08 | 16:30

Antje Ahrens, Die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!

An drei aufeinanderfolgenden Tagen gehen wir dem Problem Plastikmüll auf den Grund: bei einer Kanutour auf der Hunte folgen wir dem Weg des Plastiks. Im Labor werden wir zu Plastikforschern und im Klimahaus Bremerhaven folgen wir der Spur des Plastiks durch vier Kontinente.
Für die Teilnahme an der Kanutour sind funktionale Schwimmkenntnisse erforderlich. Der Workshop richtet sich an Jugendliche von 12 – 16 Jahren. Das Angebot ist kostenlos!

Anmeldungen ausschließlich über www.ferienpass-oldenburg.de

mehr weniger
ORT: Außerhalb | Eintritt: frei

Einsatzmöglichkeiten der künstlichen Intelligenz bei der Organisation von persönlichen Bildern/ CEWE

Mo | 05.08 | 19:30 - 21:00

Dr. Reiner Fageth, CTO CEWE Stiftung & Co. KGaA, Oldenburg

Jeder kennt die Herausforderung, aus vielen Bildern die richtigen und wichtigen zu finden. Sei es zum Bestellen und auch nur zum Präsentieren am Rechner. Mit Methoden der künstlichen Intelligenz kann dieser Prozess unterstützt und bis zu einem gewissen Maß auch automatisiert werden.

Im Vortrag werden Gesichts-und Objekterkennung, basierend auf neuronalen Netzen erläutert und in praktischen Anwendungen vorgestellt. Auch das Thema Datensicherheit und Transparenz wird speziell auf die von CEWE veröffentlichte Kundencharta behandelt. Abschließend werden Ansätze zur Nutzung von Spracheingabe vorgestellt.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Wie steht Oldenburg im Klimaschutz – eine Zwischenbilanz

Do | 22.08 | 19:30 - 21:00

Reiner Dunker

Der Ende 2018 veröffentlichte Energie- und Treibhausgasbericht der Stadt Oldenburg zeigt die Entwicklung der CO2-Emissionen seit 1990. Außerdem gibt der Bericht in Hinblick auf Oldenburger und bundesweite Klimaschutzziele eine Zwischenbilanz für die Bereiche Haushalte, Wirtschaft und Verkehr. Der Referent hat den CO2-Bericht erstellt und möchte durch die Beschreibung der Oldenburger Situation dazu anregen, in der Veranstaltung gemeinsam über Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

September 2019

Relikte im Moor – Leben und Sterben vor 5.000 Jahren

Do | 05.09 | 19:30 - 21:00

Dr. Moritz Mennenga, Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven

Vor etwa 5.000 Jahren wurden die Großsteingräber in Norddeutschland errichtet und prägen bis heute die Landschaft. Einige dieser megalithischen Bauten befinden sich, vom Moor überwachsen und vollkommen ungestört, im Boden bei Bremerhaven. Eine Zeitkapsel, wie sie in Europa fast einmalig ist, hat das Leben in der Steinzeit konserviert. Die neuesten Forschungsergebnisse des interdisziplinären Projektes „Relikte im Moor“, das archäologische, geologische und botanische Untersuchungen vereint, aber auch ein allgemeiner Überblick über das Leben in der Jungsteinzeit stehen im Fokus des Vortrages.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Wie groß ist der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen in der Region Oldenburg?

Mi | 11.09 | 18:00 - 19:30

Oliver Barth, Gewerkschaftssekretär Altenpflege, ver.di Oldenburg; Dr. Julia Gockel, Department für Humanmedizin, Universität Oldenburg

Der Pflegenotstand ist ein vieldiskutiertes Thema. In dieser Veranstaltung sollen der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen in der Region Oldenburg beleuchtet und Handlungsansätze diskutiert werden. Kann die Professionalisierung des Pflegeberufs eine Lösung sein? Wie sinnvoll ist der Einsatz von Pflegehilfskräften? Brauchen wir eine Pflegekammer? Oder können nur bessere Arbeitsbedingungen und eine Entlastung des Pflegepersonals dafür sorgen, dass dieser Beruf auch dauerhaft und den eigenen Ansprüchen entsprechend ausgeübt werden kann?

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren