Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

März 2020

Digitalisierung der Energiewirtschaft

Do | 05.03 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff, Department für Informatik, Universität Oldenburg

Die Energiewende ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Eine verlässliche, klimaverträgliche Energieversorgung zu bezahlbaren Preisen und der effiziente Einsatz von Energie bilden die Grundlage der Wirtschafts- und Energiepolitik in Deutschland. Der Erfolg der Energiewende entscheidet darüber, wie sich die Gesellschaft entwickelt, Wohlstand gesichert und natürliche Ressorucen bewahrt werden. In diesem Vortrag werden nicht nur die Arbeiten am Forschungsstandort Oldenburg vorgestellt, es werden auch die aktuellen Herausforderungen präsentiert – von Cyber-Security über Bürgerakzeptanz bis hin zur Nachhaltigkeit. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Auf den Spuren der Klimageschichte in Südamerika

Mo | 09.03 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Bernd Zolitschka, Leiter der AG Geomorphologie und Polarforschung, Universität Bremen

Die klimatischen Veränderungen sind ein weltweites Phänomen. Sie sind nicht auf die sie verursachenden Industrieländer beschränkt, sondern führen durch die globale atmosphärische Zirkulation zu weltweiten Reaktionen der Temperatur –  und der Niederschlagsverteilung. Während der globale Klimawandel mit einer bisher nicht gekannten Geschwindigkeit abläuft, erfolgen natürliche Klimavariationen. Das Fehlen wissenschaftlicher Untersuchungen zu Klimavariationen auf der Südhalbkugel führte den Referenten an die Südspitze von Südamerika nach Patagonien. Im Vortrag werden klimatische Veränderungen der Südhemisphäre in der Vergangenheit beispielhaft erläutert und in Beziehung zu Entwicklungen auf der Nordhalbkugel gesetzt. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Cornwall – Land der Gärten, Hecken und Steilküsten

Di | 10.03 | 19:00 - 21:00

mit Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg

Zu einem reich bebilderten Vortrag ‚Cornwall – Land der Gärten, Hecken und Steilküsten‘ lädt der NABU am Dienstag, 10. März, um 19 Uhr ins Schlaue Haus ein. Dafür konnte Cornwall-Experte Rüdiger Wohlers gewonnen werden. Dieser hat sich seit mehr als 20 Jahren bundesweit einen Namen mit Veranstaltungen über Großbritanniens gemacht und ist vielfältig mit dieser besonderen Landschaft im milden Golfstrom verbunden. Wohlers, bis 2019 Bezirksgeschäftsführer des NABU im Oldenburger Land und Vorsitzender des Vereins „Freunde Cornwalls – Kowetha a Gernow“, begründete in den 90er Jahren die Partnerschaft des NABU Niedersachsen mit dem Cornwall Wildlife Trust und wurde 2016 als bisher einziger Deutscher durch seine Ernennung zum Cornish Bard geehrt. Er trägt den Bardennamen Koweth Keow, in der cornischen Sprache für „Freund der Hecken“ stehend. Zusammen mit seiner Frau, der Naturpädagogin Heike Neunaber, führte er bereits zahllose Besucher durch Cornwalls Landschaften und schrieb in Cornwall spielende Kinderbücher.

Wohlers wird in seinem Vortrag ein „Cornwall jenseits von Klischees“ zeigen, auf die uralte keltische Kultur ebenso eingehen wie auf die bewegte Geschichte, auf die einzigartige Natur, die, wie die zahlreichen subtropischen Gärten, durch den Golfstrom geprägt sind, aber auch die jahrtausendealten Steinhecken, Steinkreise und malerischen Fischerdörfer vorstellen. Dabei werden auch das heutige Alltagsleben und aktuelle Entwicklungen eine Rolle spielen. Ebenso wird Wohlers Tipps für Wanderungen und Besichtigungen in Cornwall geben. „Gerade in Zeiten des Brexit ist es für uns wichtig, die freundschaftlichen Bande nach Cornwall zu stärken“, betont Wohlers. 

Der Eintritt beträgt 5 Euro, für NABU-Mitglieder 3 Euro. Verbindliche Kartenreservierungen nimmt der NABU Oldenburg, Schlossplatz 15 entgegen. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: 5 € an der Abendkasse

Die Oldenburger Innenstadt im Blickwinkel

Mo | 23.03 | 17:30 - 21:00

mit Sascha Stüber, freier Fotograf Oldenburg

Lernen Sie im Rahmen der Ausstellung ‚Our World is beautiful‘ in einem kleinen Fotoseminar mehr über die Verwendung von Blende, Verschlusszeit und ISO kennen und erkunden Sie mit anderen die schöne Architektur der Oldenburger Innenstadt. Eine Kamera mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten ist notwendig, ein Stativ ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. 

Anmeldung erbeten unter: info@schlaues-haus.de

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Roboter für die Bewegungstherapie?

Do | 26.03 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Olena Kuzmicheva, Fachbereich Ingenieurwissenschaften, Jade Hochschule

Wenn eine Bewegungstherapie verschrieben wird, geht es vor allem darum, die verordnete Bewegung kontrolliert durchzuführen. Während dieser Phase kommen verschiedene Geräte zum Einstaz, unter anderem auch Roboter. Diese erlauben eine präzise hoch repetitive Ausführung von Bewegungen, was das motorische Lernen fördert. Gerade im Bereich der Neurorehabilitation hat sich in den letzen Jahren die robotergestüzte Therapie massiv weiterentwickelt und immer mehr etabliert. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand in diesem Bereich und einen Ausblick in die angrenzenden Bereiche der technologie gestützten Rehabilitation. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

April 2020

Artenvielfalt und Klimaschutz

Mi | 15.04 | 19:00 - 20:45

mit Rüdiger Wohlers, NABU Oldenburg

Am Mittwoch, 15. April, um 19.00 Uhr wird Rüdiger Wohlers in diesem Frühjahr startende Volksbegehren ‚Artenvielfalt. Jetzt‘ vorstellen.
Wohlers, bis März 2019 fast 26 Jahre lang NABU-Bezirksgeschäftsführer im Oldenburger Land und seitdem Leiter der Verbandsentwicklung im mehr als 110.000 Mitglieder starken NABU Niedersachsen, ist Mitglied des Koordinationsteams des Volksbegehrens, das in Niedersachsen Geschichte schreiben möchte: Es zielt darauf ab, durch die Mobilisierung der breiten Öffentlichkeit – es sind die gültigen Unterschriften von mindestens 10 Prozent der Wahlberechtigten erforderlich – große Fortschritte für den Artenschutz in Niedersachsen zu erreichen und gleichzeitig die bäuerliche Landwirtschaft zu sichern, indem deren Leistungen für den Naturschutz angemessen vergütet werden. Wohlers wird auf die Hintergründe eingehen, den zugrunde liegenden Gesetzentwurf vorstellen und aktuelle Aktivitäten für das Volksbegehren im Oldenburger Land ansprechen.

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Hören im Kindergarten- und Grundschulalter

Do | 16.04 | 19:30 - 21:00

mit Prof. Dr. Karsten Plotz, Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen, Jade Hochschule

Es ist bekannt, dass etwa bis zu 3% gesunder Neugeborener eine Hörstörung aufweisen. Allerdings treten im Universellen Neugeborenen-Hörscreening bis zu 5% Kinder auf, bei denen der erste Test kein ‚OK‘ ergibt. Was ist der Grund? Es werden neuere Forschungsergebnisse präsentiert und deren Auswirkungen auf die Entwicklung des Hörsystems diskutiert.

Im 1. Teil der Vorlesungsreihe wird die Altersspanne von der Geburt bis hin zum jungen Grundschulalter fokussiert. Es geht um den gesamten Bereich der kindlichen Kommunikationsentwicklung, insbesondere um Hören, Sprache und soziale Interaktion und Diagnostik und Förder- und Behandlungsmöglichkeiten. 

 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Kleidung aussortieren? – Weitertragen, Recyceln oder Verbrennen wissenschaftlich erklärt

Di | 21.04 | 18:00 - 21:00

Da wir heute viel mehr neue Kleidung kaufen als noch vor Jahren, sortieren wir häufiger aus. Expertinnen und Experten vom Institut für Materielle Kultur der Universität sowie eine Oldenburger Kleiderkammer zeigen in diesem Vortrag, was mit der Kleidung nach dem Aussortieren passieren wird. Die Kulturwissenschaftlerin Heike Derwanz wird erklären, welche Möglichkeiten es gibt, das Aussortierte weiter zu nutzen und was Konsumierende dafür tun können. Der Diplom-Chemiker Nobert Hendel führt in das heutige Recyceln von Kleidung ein. Gemeinsam mit dem Publikum werden zwei Kleidersäcke aus Oldenburg sortiert.

Eingebettet ist dieser Vortrag in die Aktionswoche zum Fashion Revolution Day ‚Lass‘ mal fair:tragen!‘, die vom 20. – 24.04.2020 stattfindet. 

 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei

Innovation(s)Mobil auf dem Schloßplatz

Mi | 22.04 | 08:00 -
Sa | 25.04 | 20:45

Öffnungszeiten werden demnächst bekannt gegeben.

Der mobile Science Truck der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg (IHJO) dient als Showroom für die Forschungsergebnisse der Verbundpartner der IHJO. Anhand einer multimedialen Ausstellung können sich Besucherinnen und Besucher zum Wissenschaftsjahrt 2020 Bioökonomie sowie den Themen Nachhaltigkeit und Upcycling informieren. 

mehr weniger
ORT: Außerhalb | Eintritt: frei

Welchen Beitrag können Mobilitätsplattformen für die Verbesserung der ländlichen Mobilität leisten?

Mo | 27.04 | 19:30 - 21:00

Im Forschungsprojekt NEMo wurden die Potentiale des Mitfahrens im ländlichen Raum umfassend untersucht. Wie sich gezeigt hat, ist die Abhänigkeit vom privaten Pkw auf dem Dorf deutlich größer als in städtischen Gebieten. Dennoch zeigte sich im Rahmen der durchgeführten Befragung auch, dass die Mitnahme von Personen grundsätzlich sehr positiv gesehen wird. Ein multimodaler Reiseassistent wie die entwickelte Fahrkreis-App kann einen wichtigen Beitrag leisten, um am Mitfahren interessierte Personen zusammen zu bringen. Für einen Erfolg versprechenden Einsatz sind jedoch Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten notwendig und müssen bei der Planung berücksichtigt werden. 

mehr weniger
ORT: Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] | Eintritt: frei
+ Veranstaltungen exportieren