Diagnose Krebs: Wissen für Betroffene, Angehörige und Interessierte – Krebs in Mund und Hals: Wie geht es weiter

Informationsreihe Krebs des Nordwestdeutschen Tumorzentrums Klinikum Oldenburg im Schlauen Haus Oldenburg

Fast 500.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Krebs. Viele Erkrankungen, die noch vor 20 Jahren als unheilbar galten, können heute kurativ (heilend) behandelt werden oder haben einen sehr langen Verlauf, so dass eine fast normale Lebenserwartung erreicht werden kann. Für PatientInnen, bei denen die Erkrankung therapeutisch wenig beeinflussbar verläuft, stehen sehr gute Möglichkeiten im Rahmen der palliativmedizinischen Betreuung zur Verfügung, so dass auch diese Krankheitsphase positiv gestaltet werden kann.

Wesentlich bei der Behandlung von KrebspatientInnen sind die interdisziplinäre und interprofessionelle Betreuung der Betroffenen und auch deren Familien auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Am Nordwestdeutschen Tumorzentrum Klinikum Oldenburg (NWTZ) wird dieses durch das vernetzte Zusammenarbeiten der unterschiedlichen medizinischen Experten bei Erstellung eines individuellen Therapiekonzeptes geboten. Ebenso profitieren PatientInnen und Angehörige von unterstützenden Konzepten der Psychoonkologie, unserer speziell geschulten onkologischen Pflegeexperten, des Sozialdienstes, der Physio- und Schmerztherapie und der Ernährungsexperten.

In dieser Vortragsreihe informiert das NWTZ über das Behandlungsangebot und die Therapie unterschiedlicher Krebserkrankungen im Klinikum Oldenburg. Nach dem Vortrag stehen die Fachexperten für Fragen zur Verfügung.

ANMELDUNG

    Startzeit

    19:00

    17. Januar 2024

    Endzeit

    21:00

    17. Januar 2024

    Ort

    Schlaues Haus Oldenburg

    Veranstaltungsteilnehmer