Asteroid-Day: Die DART Mission zur Ablenkung eines Asteroiden

mit Dr. Gerhard Drolshagen, Abteilung für Medizinische Strahlenphysik und Space Environment, Universität Oldenburg

In jedem Jahr am 30. Juni wird der ´AsteroidDay´ begangen. Am 30. Juni 1908 ist ein ca. 40 – 50 m großer Brocken über Tunguska in Sibirien eingeschlagen und hat 2.000 km² Taiga zerstört. Was wäre, wenn jetzt ein Asteroid mit Teleskopen entdeckt wird, der die Erde treffen kann?

Als mögliche Abwehrmaßnahme könnte man mit einem Raumschiff auf den Asteroiden schießen und ihn dadurch etwas ablenken. Die NASA hat jüngst eine solche Demonstration mit der DART-Mission durchgeführt. Am 26. September 2022 hat das DART-Raumschiff den ca. 160 m großen Asteroiden Dimorphos getroffen. Dieser ist ein Mond des größeren Asteroiden Didymos. Der Test war ein voller Erfolg. Durch den Einschlag hat sich die Umlaufzeit des Mondes verändert und das lässt sich von der Erde aus messen.

Um die Auswirkungen des Einschlags genauer zu studieren, plant ESA in 2024 die Hera Mission zu starten, um die Größe des Kraters und die Komposition von Dimorphos genauer zu untersuchen. Auf jeden Fall hat dieses Experiment gezeigt, dass die Erde sich jetzt gegen Asteroideneinschläge wehren kann!

ANMELDUNG

Über dieses Formular können Sie sich für die Veranstaltung anmelden:

    Startzeit

    19:30

    30. Juni 2023

    Endzeit

    21:00

    30. Juni 2023

    Ort

    Schlaues Haus Oldenburg

    Veranstaltungsteilnehmer