Archiv des Autors:

Schlaues Haus öffnet wieder – Neue Fotoausstellung „Bali – Menschen, Götter, Dämonen“ von Doris Waskönig

Pressemitteilung

Die Fotoausstellung „Bali – Menschen, Götter, Dämonen“ der Fotografin Doris Waskönig ist bis zum 30. Juli im Schlauen Haus zu sehen. Terminbesuche sind ab sofort wieder möglich.

Oldenburg. Jedes Jahr im März steht das Leben auf der Insel Bali still. Wo sonst Autos hupen und Mopeds knattern, kehren dann Ruhe und Meditation ein. An Nyepi, dem balinesischen Neujahr, halten sich Inselbewohner und Besucher an strenge religiöse Vorschriften. Das Neujahrsfest ist nur eines der vielen Beispiele, wie eng Alltag und Religion im Leben auf Bali miteinander verknüpft sind.

Zwar ist Bali das bekannteste aller indonesischen Urlaubsziele, doch nur selten haben Touristen Gelegenheit, das alltägliche Leben auf der Urlaubsinsel kennenzulernen. Die Saterländer Fotografin Doris Waskönig hat auf ihrer Reise bei indonesischen Familien gewohnt, Hahnenkämpfe, Hochzeiten und Trauerfeiern miterlebt. Sie war Teil des Lebens der Menschen auf der Insel und hat dieses in Fotografien festgehalten.

Entstanden ist ein Bildband, welcher die unbekannte Seite Balis zeigt und ein eindrucksvolles Zeugnis des Insellebens ist. Das Schlaue Haus zeigt in einer Ausstellung eine Auswahl der auf Bali entstandenen Bilder. Bis zum 30. Juli können Besuchende die verschiedenen Facetten der indonesischen Insel kennenlernen. „Bali ist eine Reise für die Seele“, sagt Doris Waskönig heute.

Ab dem 11. Mai ist das Schlaue Haus wieder für Ausstellungsbesucher geöffnet. Aufgrund der Corona-Situation kann die Ausstellung nur mit Termin während der Öffnungszeiten besucht werden. Eine Terminvereinbarung ist per E-Mail an info@schlaues-haus.de möglich. Ein tagesaktueller Test oder ein Nachweis über Genesung oder vollständige Impfung ist mitzubringen.

Gleichzeitig wird die Ausstellung auch digital abrufbar sein. Ein virtueller Ausstellungsrundgang vermittelt einen Eindruck der facettenreichen Insel. So kann die Ausstellung vor Ort und von Zuhause aus besucht werden. Das Video zur Ausstellung wird auf der Internetseite und den Social-Media-Kanälen des Schlauen Hauses veröffentlicht.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Schlau nachgefragt beim Projekt „Insekten retten!“

Eine neue Folge des Formats „Schlau nachgefragt mit…“ beschäftigen sich mit dem Rückgang der Insektenarten

Die Insektenpopulation in Deutschland wird in den nächsten Jahren stark abnehmen. Das hat dramatische Auswirkungen auf die heimische Tier- und Vogelwelt, die auf die Insekten als Nahrungsgrundlage angewiesen sind. Das Insektensterben ist unter anderem auf den Verlust von Lebensraum- und Blütenangeboten zurückzuführen.

Das Projekt „Insekten retten!“ der NABU Stiftung Oldenburgisches Naturerbe will dem Insektenverlust in und um Oldenburg entgegenwirken, indem es zur Erhaltung und Belebung insektenfreundlicher Gärten in der Stadt informiert. In der neuen Folge des virtuellen Formats „Schlau nachgefragt mit…“ des Schlauen Hauses ist Initiatorin Sandra Bischoff zu Gast. Sie informiert über die heimische Insektenwelt und verrät, wie der heimische Garten mit einfachen Mitteln insektenfreundlich gestaltet werden kann. Abschließend resümiert Bischoff über das im Januar 2021 ausgelaufene Projekt, bei dem 120 insektenfreundliche Gärten im Oldenburger Raum geschaffen werden konnten.

Das Video „Schlau nachgefragt mit Sandra Bischoff“ wird auf der Internetseite und dem YouTube-Kanal des Schlauen Hauses veröffentlicht.

Ein Garten für Wüste und Weltraum

Pressemitteilung

Am 26. April um 19.30 Uhr ist Dr. Paul Zabel vom Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt zu Gast im Schlauen Haus und berichtet von seiner Zeit in der Antarktis und dem Forschungsprojekt EDEN-ISS.

Oldenburg. Alles begann in einem niederländischen Gewächshaus. Bevor der Bremer Raumfahrtingenieur Dr. Paul Zabel ins ca. 14.000 km entfernte ewige Eis der Antarktis aufbrach, nahm er an einem zweiwöchigen Intensivkurs zum Thema Gärtnern teil. Das DLR testet bei extremen Witterungsverhältnissen am Südpol das EDEN-ISS-Gewächshaus. Da die äußeren Umstände von klirrender Kälte, monatelanger Dunkelheit und stürmischen Winden den Bedingungen auf Mond und Mars nahekommen, wird hier die Ernährung für zukünftige Weltraummissionen getestet. In naher Zukunft könnte, so die Hoffnung, das Hightech-Gewächshaus Raumfahrende mit frischem Obst und Gemüse versorgen.

Das Gewächshaus ist so konzipiert, dass die Pflanzen auch dann gedeihen, wenn es eigentlich zu kalt und zu dunkel ist, wenn Erde, Wasser und Dünger nicht stetig verfügbar sind und wenn eine persönliche Versorgung rund um die Uhr nicht möglich ist. Zabel kümmerte sich während seiner Zeit im Hightech-Container um die Pflanzen, sammelte Proben und kontrollierte Licht, Temperatur und Kohlendioxid- und Nährlösungsversorgung. Am 26. April ist er im Schlauen Haus zu Gast und berichtet über das Projekt EDEN-ISS und seinen Forschungsaufenthalt im ewigen Eis

Beginn der Online-Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Der Vortrag ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist per Mail an info@schlaues-haus.de erforderlich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Fotoausstellung „Achtsame Naturwahrnehmungen“ im Schlauen Haus – Besuche sind mit Termin vom 6. bis 30. April möglich

Pressemitteilung

Die Fotoausstellung „Achtsame Naturwahrnehmungen im Botanischen Garten“ ist ein Seminarprojekt von Studierenden der Universität Oldenburg. Dabei steht die individuelle Entdeckung der Natur auf eindrucksvollen Fotografien im Vordergrund.

Oldenburg. Lehramtsstudierende des Seminars „Achtsamkeitsübungen in der Natur für angehende Lehrkräfte “ haben unter Leitung von Prof. Dr. Corinna Hößle eine Fotoausstellung bewusst erlebt und daraus eine Fotoausstellung konzipiert Nicht nur mit dem Sehsinn, sondern auch dem Geruchs-, Hör- und Tastsinn haben die Studierenden ihren persönlichen Kontakt mit der Natur festgehalten, durch Fotografien dokumentiert und lyrisch begleitet. So ist eine Ausstellung entstanden, die die Natur in den Vordergrund stellt und die Bedeutung des nachhaltigen, achtsamen und heilenden Umgangs mit ihr unterstreicht. Gleichzeitig kann auf eindrucksvollen Fotografien die Vielfalt des Botanischen Gartens der Universität entdeckt werden.

Das Schlaue Haus zeigt die Ausstellung vom 6. bis zum 30. April. Aufgrund der Corona-Situation sind kann die Ausstellung nur mit Termin besucht werden. Eine Terminvereinbarung während der Öffnungszeiten des Schlauen Hauses ist per E-Mail an info@schlaues-haus.de möglich.

Gleichzeitig ist die Ausstellung auch digital abrufbar. Ein Video der Ausstellung zeigt die Fotografien und vermittelt anhand von ausgewählten Beispielen die Arbeit der Studierenden. So kann die Ausstellung vor Ort und von Zuhause aus besucht werden. Das Video zur Ausstellung wird auf der Internetseite und dem YouTube-Kanal des Schlauen Hauses veröffentlicht.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

„Bioökonomie findet Stadt“: Bundesweite Open-Air-Ausstellungen an Bauzäunen – Ab Mai in Oldenburg und Wilhelmshaven

Pressemitteilung

Die Bauzaun-Initiative des Vereins „proWissen Potsdam“ ist eins der 16 neuen Förderprojekte im Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie des BMBF und tourt ab Mai durch neun Wissenschaftsstädte Deutschlands. In Oldenburg und Wilhelmshaven präsentieren das „Schlaue Haus Oldenburg“ und das Kompetenzzentrum „3N“ das Projekt „Bio-Ökonomie – Grüne Chemie“ an Bauzäunen der Städte.

Berlin / Oldenburg / Wilhelmshaven. In Zeiten, in denen Museen geschlossen sind, geht die Wissenschaft auf die Straße. Der Verein „proWissen Potsdam“ präsentiert gemeinsam mit dem Verein „science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation“ in Halle (Saale) bundesweit ab Mai die Themen Bioökonomie und Innovationsforschung an Bauzäunen in neun deutschen Städten. Unter dem Namen „Bioökonomie findet Stadt“ können sich Vorbeigehende in Potsdam, Halle (Saale), Bochum, Bielefeld, Bremen, Karlsruhe, Oldenburg, Regensburg und Siegen über spannende urbane Projekte informieren. Alle genannten Städte sind Mitglieder im Strategiekreis „Wissenschaft in der Stadt!“ (WISTA).

In Oldenburg und Wilhelmshaven stellt das „Schlaue Haus Oldenburg“ in Kooperation mit dem „Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe e.V.“ (3N) das Projekt „Bio-Ökonomie – Grüne Chemie“ vor. Das deutsch-niederländische Projekt, das von der Europäischen Union gefördert wird, widmet sich unter anderem neuen innovativen Wegen zur Herstellung biobasierter Baustoffe mit Pflanzen aus der Region. Ab dem 1. Mai 2021 können sich Bürgerinnen und Bürger an Bauzaunbannern über die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse informieren und anhand von praktischen Beispielen nachvollziehen.

Neben den Bauzaunausstellungen wird es in allen neun teilnehmenden Städten Veranstaltungen rund um das Thema „Bioökonomie findet Stadt“ geben. Diese werden gestreamt, aufgezeichnet und sind später als audiovisuelle Beiträge im Internet auf www.wissenschaft-in-der-stadt.de verfügbar. Der Verein „science2public“ übernimmt dabei Streaming und Umsetzung der digitalen Städteporträts. Nachhaltig geht es bei diesem Projekt nicht nur inhaltlich zu: Die Bauzaunbanner bestehen zu 100% aus recycelten PET-Flaschen und werden nach Ende der Ausstellung im Rahmen von Kunst-Projekten wiederverwertet.

Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie

Wie können wir nachhaltiger leben, Ressourcen schonen und gleichzeitig unseren hohen Lebensstandard erhalten? Das Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie hält Antworten auf diese Frage bereit. Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, im Dialog mit Wissenschaft und Forschung den Wandel hin zu nachhaltigen, biobasierten Produktions- und Konsumweisen zu diskutieren. In vielfältigen Formaten wird das Konzept der Bioökonomie mit all seinen Potenzialen und Herausforderungen erlebbar gemacht und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD).

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Schlaues Haus bringt Hörsaal ins heimische Wohnzimmer – Mediathek für wissenschaftliche Inhalte der Region

Pressemitteilung

Im neuen Videoformat „Schlaues Haus im Hörsaal“ können Vorlesungen digital von Zuhause abgerufen werden. Die Reihe startet am 1. März mit einer Vorlesung von Prof. Dr.-Ing. Hero Weber zur Kreisberechnung und ihrer Rolle in der Koordinatenmesstechnik

Oldenburg. Derzeit ist der Hörsaal geschlossen und das Forschen und Studieren an den Hochschulen findet vorwiegend virtuell statt. Wissenschaftliches Arbeiten und die Beschäftigung mit Wissenschaft sind für Menschen außerhalb der Hochschulen schwerer wahrzunehmen. Auch der Wegfall vieler wissenschaftlicher Veranstaltungen trägt zu diesem Umstand bei.

Als Einladung in die Welt der Wissenschaft, die sich trotz der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in Oldenburg und in der Region weiterdreht, startet das Schlaue Haus eine neue Videoreihe. In „Schlaues Haus im Hörsaal“ sollen Vorlesungen aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen der Hochschulen digital Interessierten zur Verfügung gestellt werden. „So können wir die Vielfalt der Wissenschaften an den Hochschulen digital abbilden“, sagt Violetta Wacker, Leiterin der Wissenschaftskommunikation im Schlauen Haus. „Auf lange Sicht soll mit Hilfe dieses Formats eine Art Mediathek entstehen, in der unsere digitalen Besucher verschiedene Hochschulinhalte bequem online abrufen können“, so Wacker weiter.

Das neue Format startet am 1. März mit einer Vorlesung von Prof. Weber des Fachbereichs Geoinformation der Jade Hochschule und Vizepräsident für Studium und Lehre. Der gebürtige Oldenburger gibt einen Einblick in die Bedeutung des Kreises für die Ingenieurswissenschaft und die Koordinatenmesstechnik. Das Video kann dann jederzeit auf dem YouTube-Kanal des Schlauen Hauses abgerufen werden.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Audio-Podcast „Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack“ startet

Am 21. Januar startet der neue Wissenschafts-Podcast „Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack“, in dem Wissenschaftler:innen aus der Region über ihre Projekte, ihre Motivation, ihre beste Story, den größten Misserfolg oder ihr verrücktestes Lieblings-Fachwort „schnacken“. Die Moderation des Podcasts übernehmen Dr. Bianca Brüggen und Jens-Steffen Scherer, die auch den Oldenburger Science Slam moderieren.

Der Podcast erscheint immer am dritten Donnerstag eines Monats und den Auftakt macht am 21. Januar Prof. Dr. Ira Diethelm aus der Informatikdidaktik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sie erzählt wie sie als Schülerin vom Informatikunterricht enttäuscht war und sich trotzdem weiter mit Themen der Informatik beschäftigte, Lehrerin für Mathematik, Chemie und Informatik wurde und schließlich beschloss eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Auch über aktuelle Themen wird in der Folge gesprochen, zum Beispiel über Digitalisierung in Schulen.

Der Podcast ist, wie auch die im Jahr 2019 durchgeführte Oldenburger Kneipenveranstaltung „Hirn vom Hahn- Wissen frisch gezapft“, eine Initiative des Oldenburger Netzwerks Wissenschaftskommunikation, zu dem sich verschiedene regionale Forschungsinstitutionen verbunden haben:

  • Jade Hochschule,
  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit dem Zentrum für Lehrkräftebildung – Didaktisches Zentrum und dem Forschungszentrum Neurosensorik,
  • DFKI – Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz,
  • Schlaues Haus Oldenburg,
  • OFFIS – Institut für Informatik,
  • European Science Communication Institute (ESCI),
  • Oldenburger Energiecluster – OLEC e.V. und
  • IÖB – Institut für Ökonomische Bildung.

Der Podcast wird auf der Webseite hirnvomhahn.de, den Webseiten der beteiligten Institutionen und über die Website podcaster.de veröffentlicht. Er ist ein Produkt des Projekts „Partizipative Wissenschaft für Region, Kultur, Technik“ der Jade Hochschule, welches von der Europäischen Union über EFRE-Mittel und „Europa für Niedersachsen“ gefördert wird.

Weblinks:

www.hirnvomhahn.de

Sternenhimmel digital erleben – zweite virtuelle Führung

Pressemitteilung

Am 11. Januar, um 19.30 Uhr, führt Prof. Dr. Björn Poppe (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) digital durch den Sternenhimmel im Winter.

Oldenburg. Nach einer erfolgreichen ersten Veranstaltung geht die virtuelle Führung durch den Sternenhimmel im Winter in die zweite Runde. Am Montag, 11. Januar, um 19.30 Uhr führt Prof. Dr. Björn Poppe von der Arbeitsgemeinschaft Medizinische Strahlenphysik (Universität Oldenburg) in einem Online-Vortrag durch die Sternenbilder des Nachthimmels.

Der Sternenhimmel ist im Winter aufgrund der frühen Dunkelheit besonders einfach zu beobachten und glänzt (wenn das Wetter gut ist) mit Konstellationen, wie dem Orion und seinem Nebel, Sirius dem hellsten Stern oder auch den bei uns ganzjährig sichtbaren Sternbildern rund um den Polarstern. Die Veranstaltung nimmt diesen Nachthimmel in den Blick. Ein einführender Vortrag vermittelt Hilfestellungen, um sich auch digital einen Überblick über den Sternenhimmel zu verschaffen. Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen. Durch verschiedene Testspiele rund um den Sternenhimmel kann das eigene Wissen überprüft werden.

Alle Interessierten sind eingeladen, online an der Veranstaltung teilzunehmen, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Eine spezielle Software ist nicht erforderlich. Nach der Anmeldung werden die weiteren Schritte zur Teilnahme erklärt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird die Veranstaltung als digitales Format umgesetzt. Interessierte können sich bis Montag, 11. Januar, zur Teilnahme anmelden. Eine Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist ab sofort per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder per Telefon unter 0441 99873398 möglich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig spannende Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Geänderte Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Silvester

Liebe Freund:innen des Schlauen Hauses,

wir bedanken uns ganz herzlich für euer wissenschaftliches Interesse in diesem intensiven und außergewöhnlichen Jahr und wünschen euch schöne und besinnliche Weihnachtstage! Wir freuen uns, euch nächstes Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Vom 24. Dezember bis zum 3. Januar sind wir in der Winterpause. Ab dem 4. Januar könnt ihr uns wieder erreichen, auch wenn das Schlaue Haus im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie noch bis zum 10. Januar 2021 geschlossen bleiben muss.

Das Team des Schlauen Hauses Oldenburg

Dieser Beitrag wurde am von unter Uncategorized veröffentlicht.

Frohe Weihnachten wünscht das Schlaue Haus

Liebe Freund:innen des Schlauen Hauses,

ein intensives und außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch ein frohes Fest und einen guten Start in das neue Jahr zu wünschen.

Es war uns eine große Freude, euch als Gäste unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und wir möchten uns bei euch für die Treue bedanken.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch das nächste Jahr erfolgreich zu gestalten.

Wir wünschen euch erholsame Tage und für das neue Jahr vor allem beste Gesundheit. Durch die Regelungen des Landes Niedersachsen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bleibt das Schlaue Haus für die Öffentlichkeit noch bis einschließlich 10. Januar 2021 geschlossen. 

In der Zeit vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 03. Januar 2021 sind wir in der Winterpause. Ab dem 04. Januar 2021 arbeiten wir wieder an interessanten Veranstaltungen aus der Welt der Wissenschaft und sind für euch erreichbar.

Wir haben auf jeden Fall schon die eine oder andere Überraschung geplant – seid gespannt!

Ein besinnliches Weihnachtsfest wünscht

Das Team des Schlauen Hauses Oldenburg

Dieser Beitrag wurde am von unter Uncategorized veröffentlicht.