Archiv des Autors:

„Was Sprachtherapie kann.“ – Ausstellung und Begleitprogramm im Schlauen Haus

Vom 29. September bis 29. Oktober ist die Ausstellung „Was Sprachtherapie kann“ der AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH im Schlauen Haus zu sehen. Ein wissenschaftliches Programm des Schlauen Hauses begleitet die Ausstellung.

Das Schlaue Haus Oldenburg zeigt ab dem ab dem 29. September bis zum 29. Oktober die Ausstellung „Was Sprachtherapie kann“ (Idee & Konzept: Beate Stoye; Fotografie: Ricarda Braun) der AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH.

Die Ausstellung gibt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und/oder Schluckstörungen „eine Stimme“ und zeigt, was Sprachtherapie bewirken kann – auch langfristig. Anhand von Fotos lenkt die Ausstellung den Blick auf das Schicksal von Betroffenen.   

Zu sehen sind Werke von Kindern und Jugendlichen aus dem AWO Sprachheilkindergarten Oldenburg und dem AWO Sprachheilzentrum Wilhelmshaven. Besuchende können ihr Wissen zu Sprachentwicklungsstörungen anhand eines kurzweiligen Quiz testen und anhand von Audiobeispielen in das Sprechen vor und nach einer sprachtherapeutischen Behandlung reinhören.

Begleitend zur Ausstellung hat das Schlaue Haus ein Programm zur Sprachtherapie und ihrer Erforschung in Oldenburg zusammengestellt:

  • Montag, 4. Oktober, 19.30 Uhr:

„Komm, lass uns erzählen…!“ ein Online-Vortrag mit Prof. Dr. Tanja Jungmann und Lisa Federkeil vom Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Universität Oldenburg.

  • Donnerstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr:

„Sprache im Alter“ eine Hybrid-Veranstaltung im Schlauen Haus mit Prof. Dr. Tanja Grewe vom Studiengang für Logopädie der Jade Hochschule Oldenburg.

  • Donnerstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr:

„Aurale Rehabilitation als Handlungsfeld der Logopädie“ eine Hybrid-Veranstaltung im Schlauen Haus mit Dr. Sybille Seybold vom Studiengang für Logopädie der Jade Hochschule Oldenburg.

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder telefonisch unter 0441 – 99873398 erforderlich ist.

Dieser Beitrag wurde am von unter Veranstaltung veröffentlicht.

„Was Sprachtherapie kann.“ – Ausstellung und Begleitprogramm im Schlauen Haus

Vom 29. September bis 29. Oktober ist die Ausstellung „Was Sprachtherapie kann“ der AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH im Schlauen Haus zu sehen. Ein wissenschaftliches Programm des Schlauen Hauses begleitet die Ausstellung.

Das Schlaue Haus Oldenburg zeigt ab dem ab dem 29. September bis zum 29. Oktober die Ausstellung „Was Sprachtherapie kann“ (Idee & Konzept: Beate Stoye; Fotografie: Ricarda Braun) der AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH.

Die Ausstellung gibt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und/oder Schluckstörungen „eine Stimme“ und zeigt, was Sprachtherapie bewirken kann – auch langfristig. Anhand von Fotos lenkt die Ausstellung den Blick auf das Schicksal von Betroffenen.   

Zu sehen sind Werke von Kindern und Jugendlichen aus dem AWO Sprachheilkindergarten Oldenburg und dem AWO Sprachheilzentrum Wilhelmshaven. Besuchende können ihr Wissen zu Sprachentwicklungsstörungen anhand eines kurzweiligen Quiz testen und anhand von Audiobeispielen in das Sprechen vor und nach einer sprachtherapeutischen Behandlung reinhören.

Begleitend zur Ausstellung hat das Schlaue Haus ein Programm zur Sprachtherapie und ihrer Erforschung in Oldenburg zusammengestellt:

  • Montag, 4. Oktober, 19.30 Uhr:

„Komm, lass uns erzählen…!“ ein Online-Vortrag mit Prof. Dr. Tanja Jungmann und Lisa Federkeil vom Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Universität Oldenburg.

  • Donnerstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr:

„Sprache im Alter“ eine Hybrid-Veranstaltung im Schlauen Haus mit Prof. Dr. Tanja Grewe vom Studiengang für Logopädie der Jade Hochschule Oldenburg.

  • Donnerstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr:

„Aurale Rehabilitation als Handlungsfeld der Logopädie“ eine Hybrid-Veranstaltung im Schlauen Haus mit Dr. Sybille Seybold vom Studiengang für Logopädie der Jade Hochschule Oldenburg.

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder telefonisch unter 0441 – 99873398 erforderlich ist.

Dieser Beitrag wurde am von unter Veranstaltung veröffentlicht.

Schlaues Haus im Hörsaal: Risikokommunikation in digitalen Medien

In der zweiten Folge des Videoformats „Schlaues Haus im Hörsaal“ ist Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Michael Klafft der Jade Hochschule zu Gast. In seiner Vorlesung „Risikokommunikation in digitalen Medien“ widmet er sich dem Kommunikationsprozess zwischen öffentlichen Institutionen und der Bevölkerung. Die Folge erscheint am 16. September auf dem YouTube-Kanal des Schlauen Hauses.

Menschen schützen sich umso mehr, je stärker ihnen das Risiko einer möglichen Gefahr bewusst ist. Besonders während der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, aber auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, standen Risikomanagement und Risikokommunikation von öffentlichen Institutionen im Mittelpunkt der medialen Berichterstattung. Das Risiko, etwa eines möglichen Hochwassers, sei zwar auf politischer Ebene bekannt, werde aber nicht ausreichend an die Bevölkerung vermittelt, so die Kritik. Doch, wie lässt sich eine solche Risikokommunikation verbessern?

Dr. Michael Klafft ist Professor für Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Management Information Technologie (MIT) an der Jade Hochschule. Klafft beschäftigt sich in seiner Forschung mit Krisenkommunikation und Bevölkerungswarnung unter besonderer Berücksichtigung digitaler Medien. „Der Prozess der Risikokommunikation umfasst mehrere Stufen und an jeder dieser Stufen kann die Kommunikation scheitern“, so Klafft. Wie Risikokommunikation funktioniert und wie der Kommunikationsprozess mit Hilfe der digitalen Medien ablaufen kann, darüber spricht Klafft in der zweiten Folge des Videoformats „Schlaues Haus im Hörsaal“ des Schlauen Hauses.

Dieser Beitrag wurde am von unter Veranstaltung veröffentlicht.

Informationen zu Ihrem Besuch im Schlauen Haus

Liebe Besucher:innen, liebe Veranstalter:innen,

aufgrund der neuen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen gelten seit dem 8. Oktober 2021 folgende Regelungen im Schlauen Haus:

Besuch der Ausstellung:

  • Der Einlass ist derzeit nur für vollständig geimpfte (14 Tage seit der letzten Impfung), tagesaktuell getestete oder genesene Menschen möglich.
  • Wir bitten Sie, den entsprechenden Nachweis beim Eintritt an der Information vorzuzeigen.
  • Kinder bis sechs Jahre und schulpflichtige Schülerinnen und Schüler sind von der Nachweispflicht ausgenommen.
  • Eine Anmeldung für den Ausstellungsbesuch ist nicht erforderlich, auch Kontaktdaten werden nicht mehr erfasst.
  • Das Nutzen der Luca-App ist nach wie vor möglich, aber nicht zwingend.

Veranstaltungen:

Bei Veranstaltungen mit einer Teilnehmendenzahl von unter 25 Personen:

  • Kein Nachweis der 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) erforderlich.
  • Abstandsregelungen müssen eingehalten werden.
  • Maskenpflicht bis zum Sitzplatz

Bei Veranstaltungen mit einer Teilnehmendenzahl von über 25 Personen:

  • Nachweis der 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) beim Einlass erforderlich.
  • Abstandsregelungen müssen eingehalten werden.
  • Maskenpflicht bis zum Sitzplatz

Aufgrund dieser Regelungen haben wir die Bestuhlungsvarianten für unsere Veranstaltungsräume angepasst. Eine Übersicht finden Sie hier:

Sollten Sie Catering wünschen, sprechen Sie uns gern an. Eine Auflistung unseres Angebotes finden Sie hier.

Die allgemeinen Hygieneregeln für den Besuch im Schlauen Haus finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde am von unter Uncategorized veröffentlicht.

Das Institut für Vogelforschung in Bewegung – Kontinuität und neue Zugwege

Pressemitteilung

Die Fotoausstellung „Achtsame Naturwahrnehmungen im Botanischen Garten“ ist ein Seminarprojekt von Studierenden der Universität Oldenburg. Dabei steht die individuelle Entdeckung der Natur auf eindrucksvollen Fotografien im Vordergrund. Die Ausstellung wird vom 2. bis 27. August im Schlauen Haus zu sehen sein.

Oldenburg. Lehramtsstudierende des Seminars „Achtsamkeitsübungen in der Natur für angehende Lehrkräfte “ haben unter Leitung von Prof. Dr. Corinna Hößle im Botanischen Garten die Natur bewusst erlebt und daraus eine Fotoausstellung konzipiert. Nicht nur mit dem Sehsinn, sondern auch dem Geruchs-, Hör- und Tastsinn haben die Studierenden ihren persönlichen Kontakt mit der Natur festgehalten, durch Fotografien dokumentiert und lyrisch begleitet. So ist eine Ausstellung entstanden, die die Natur in den Vordergrund stellt und die Bedeutung des nachhaltigen, achtsamen und heilenden Umgangs mit ihr unterstreicht. Gleichzeitig kann auf eindrucksvollen Fotografien die Vielfalt des Botanischen Gartens der Universität entdeckt werden.

Die Ausstellung war im April bereits im Schlauen Haus zu sehen. Aufgrund der Corona-Situation waren Besuche der Ausstellung leider nur sehr eingeschränkt möglich. Vom 2. bis zum 27. August zeigt das Schlaue Haus die Ausstellung erneut und gibt damit allen Interessierten die Möglichkeit, die Naturwahrnehmungen der Studierenden zu erfahren und den Botanischen Garten aus neuer Perspektive kennenzulernen.

Alle Interessierten sind eingeladen, online an der kostenfreien Veranstaltung teilzunehmen, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Eine spezielle Software ist nicht erforderlich. Nach der Anmeldung werden die weiteren Schritte zur Teilnahme erklärt. Die Anmeldung ist ab sofort per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder per Telefon unter 0441 99873398 möglich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Das Institut für Vogelforschung in Bewegung – Kontinuität und neue Zugwege

Pressemitteilung

Am Donnerstag, dem 22. Juli, lädt das Schlaue Haus zum Online-Vortrag „Das Institut für Vogelforschung in Bewegung – Kontinuität und neue Zugwege“ ein. Ab 19.30 Uhr geben Prof. Dr. Miriam Liedvogel und Dr. Sandra Bouwhuis Auskunft über die Arbeit am Institut für Vogelforschung in Wilhelmshaven und Helgoland. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Oldenburg. Im Herbst fliegen viele Vögel in den Süden, im Frühling kehren sie zurück. Ihren Weg finden sie mit außerordentlicher Präzision. Doch, wie navigieren die verschiedenen Vögel und woher wissen sie, wann es Zeit ist, loszufliegen? Diesen und weiteren Fragen zum Leben der Vogelarten wird am Institut für Vogelforschung in Wilhelmshaven nachgegangen.

Im Jahr 1910 wird auf Helgoland das Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ gegründet. Mittlerweile zählt die Forschungseinrichtung zu den ältesten und größten Instituten, die sich mit der wissenschaftlichen Erforschung des Vogellebens beschäftigt. An zwei Standorten, in Wilhelmshaven und auf dem Helgoländer Oberland, stehen neben der Zugvogelforschung auch Populationsprozesse der Vogelarten und deren Ernährungsstrategien im Vordergrund. Die Forschungsergebnisse liefern wichtige Daten und Erkenntnisse für den Naturschutz im Allgemeinen und den Schutz des Niedersächsischen Wattenmeeres im Speziellen.

Am Donnerstag, dem 22. Juli, um 19.30 Uhr stellen die Leitende Direktorin Prof. Dr. Miriam Liedvogel und die Wissenschaftliche Direktorin Dr. Sandra Bouwhuis in einem Online-Vortag des Schlauen Hauses das Institut und seine bewegte Forschungsgeschichte vor. Sie geben Einblick in die tägliche Arbeit als Vogelforschende und stellen aktuelle Forschungsprojekte vor.

Alle Interessierten sind eingeladen, online an der kostenfreien Veranstaltung teilzunehmen, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Eine spezielle Software ist nicht erforderlich. Nach der Anmeldung werden die weiteren Schritte zur Teilnahme erklärt. Die Anmeldung ist ab sofort per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder per Telefon unter 0441 99873398 möglich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Asteroid Day 2021 – Der Sternenhimmel im Sommer und Missionen zu Asteroiden

Pressemitteilung

Am 1. Juli um 19.30 Uhr laden das Schlaue Haus und die Abteilung für Weltraumforschung der Universität Oldenburg alle Interessierten zu einer virtuellen Führung durch den Sternenhimmel im Sommer ein. Anlässlich des Asteroid Days 2021 stehen Himmelskörper und erdnahe Asteroiden im Vordergrund.

Oldenburg. Im Sommer wird der Nachthimmel über Norddeutschland nicht mehr richtig dunkel. Die Mitternachtsdämmerung macht die Sichtung schwacher Objekte, wie Nebel oder astronomische Kleinkörper, nur schwer möglich. Doch insbesondere der Sommernachthimmel hält spannende astronomische Überraschungen bereit.

In der zweigeteilten Veranstaltung führt zunächst Prof. Dr. Björn Poppe durch den Oldenburger Sternenhimmel und vermittelt, wie man sich auch digital einen Überblick über den Sternenhimmel verschaffen kann. Fragen und Anmerkungen sind dabei jederzeit willkommen. Durch verschiedene Testspiele rund um den Sternenhimmel kann das eigene Wissen überprüft werden.

Im zweiten Teil der virtuellen Führung gibt Dr. Gerhard Drolshagen einen Einblick in die Erforschung erdnaher Asteroiden. Überblicksartig werden derzeitige und zukünftige Weltraummissionen, wie beispielsweise die OSIRIS-REx-Mission der NASA zum Asteroiden Bennu, vorgestellt und deren Ergebnisse präsentiert.

Alle Interessierten sind eingeladen, online an der kostenfreien Veranstaltung teilzunehmen, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Eine spezielle Software ist nicht erforderlich. Nach der Anmeldung werden die weiteren Schritte zur Teilnahme erklärt. Eine Anmeldung ist ab sofort per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder per Telefon unter 0441 99873398 möglich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Mit Künstlicher Intelligenz die Lebensmittelverschwendung reduzieren

Pressemitteilung

Am 3. Juni um 19.30 Uhr stellt Prof. Dr.-Ing. Harald Schallner der Jade Hochschule in einem digitalen Vortrag im Schlauen Haus das Forschungsprojekt REIF (Resource-Efficient, Economic and Intelligent Foodchain) vor. In diesem wird Künstliche Intelligenz zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung genutzt.

Jedes Jahr werden in Deutschland Millionen Tonnen Lebensmittel weggeschmissen – ein Großteil davon wird bereits während des Herstellungsprozesses vernichtet. Gründe für diese hohen Zahlen sind unter anderem die strengen Anforderungen der Supermärkte und Kunden und die entstehenden Mängel während des Herstellungsprozesses aufgrund falscher Lagerung oder fehlerhaftem Transport. Auch in der Gastronomie sind Planbarkeit und Überproduktion wichtige Faktoren, die eine hohe Lebensmittelverschwendung begünstigen.

Das Forschungsprojekt REIF hat es sich zum Ziel gesetzt, der Lebensmittelverschwendung mittels Künstlicher Intelligenz zu begegnen. Ziel ist es, ein intelligentes Ökosystem herzustellen, um entlang der gesamten Wertschöpfungskette die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren. Insbesondere verschwendungsreiche Branchen wie Molkerei, Fleisch und Backwaren, sollen fokussiert werden.

Hierzu müssen vor allem Daten über Bedarf und Nachfrage nach Lebensmittel, über Produktionsanlagen und -verfahren gesammelt und mittels KI-Algorithmen ausgewertet werden. Zugleich werden die verschiedenen Teilnehmer der Herstellungskette miteinander vernetzt und so mögliche Optimierungspotentiale hervorgebracht.

Am 3. Juni berichtet Prof. Dr. Harald Schallner in dem Vortrag „Künstliche Intelligenz in der Lebensmittelbranche – BMWi-Forschungsprojekt REIF“ über das international ausgerichtete Projekt, beantwortete Fragen und erklärt, warum das Projekt die Lebensmittelindustrie revolutioniert. Beginn der kostenfreien Online-Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Eine Anmeldung ist per Mail an info@schlaues-haus.de erforderlich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.

Schlaues Haus bringt Hörsaal ins heimische Wohnzimmer – Mediathek für wissenschaftliche Inhalte der Region

Im neuen Videoformat „Schlaues Haus im Hörsaal“ können Vorlesungen digital von Zuhause abgerufen werden. Die Reihe startet am 1. März mit einer Vorlesung von Prof. Dr.-Ing. Hero Weber zur Kreisberechnung und ihrer Rolle in der Koordinatenmesstechnik

Oldenburg. Derzeit ist der Hörsaal geschlossen und das Forschen und Studieren an den Hochschulen findet vorwiegend virtuell statt. Wissenschaftliches Arbeiten und die Beschäftigung mit Wissenschaft sind für Menschen außerhalb der Hochschulen schwerer wahrzunehmen. Auch der Wegfall vieler wissenschaftlicher Veranstaltungen trägt zu diesem Umstand bei.

Als Einladung in die Welt der Wissenschaft, die sich trotz der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in Oldenburg und in der Region weiterdreht, startet das Schlaue Haus eine neue Videoreihe. In „Schlaues Haus im Hörsaal“ sollen Vorlesungen aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen der Hochschulen digital Interessierten zur Verfügung gestellt werden. „So können wir die Vielfalt der Wissenschaften an den Hochschulen digital abbilden“, sagt Violetta Wacker, Leiterin der Wissenschaftskommunikation im Schlauen Haus. „Auf lange Sicht soll mit Hilfe dieses Formats eine Art Mediathek entstehen, in der unsere digitalen Besucher verschiedene Hochschulinhalte bequem online abrufen können“, so Wacker weiter.

Das neue Format startet am 1. März mit einer Vorlesung von Prof. Weber des Fachbereichs Geoinformation der Jade Hochschule und Vizepräsident für Studium und Lehre. Der gebürtige Oldenburger gibt einen Einblick in die Bedeutung des Kreises für die Ingenieurswissenschaft und die Koordinatenmesstechnik. Das Video kann dann jederzeit auf dem YouTube-Kanal des Schlauen Hauses abgerufen werden.

Virtueller Rundgang durch die Fotoausstellung „Bali – Menschen, Götter, Dämonen“

Wir laden Sie auf einen kurzen, virtuellen Rundgang durch unsere neue Ausstellung „Bali – Menschen, Götter, Dämonen“ der Fotografin Doris Waskönig ein. Die vollständige Ausstellung ist noch bis zum 30. Juli im Schlauen Haus zu sehen.

In ihrem bewegten Leben hat die Saterländer Fotografin Doris Waskönig viele Länder gesehen. Eine ganz besondere Reise führte sie 2003 auf die „Insel der Götter“, wie die Einwohner Balis ihre Heimat nennen.

Entstanden sind Fotografien, die das Leben der Menschen zwischen Festen, Feiertagen und Arbeit festhalten. Es ist ein ganz persönlicher Zugang zur Kultur diese einzigartigen Insel.

Die Ausstellung ist bis zum 30. Juli im Schlauen Haus zu sehen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist derzeit ein Besuch nur mit Termin möglich. Schreiben Sie uns gern eine E-Mail mit Ihrem Wunschtermin an info@schlaues-haus.de.