Bauzaunausstellung „Bioökonomie findet Stadt“

Bauzaunausstellung vom 1. September bis 31. Oktober

Die Wissenschaft geht auf die Straße. In der Bauzaunausstellung „Bioökonomie findet Stadt“ stellt das „Schlaue Haus“ in Kooperation mit dem „Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe e.V.“ (3N) das Projekt „Bio-Ökonomie – Grüne Chemie“ vor. Das deutsch-niederländische Projekt, das von der Europäischen Union gefördert wird, widmet sich unter anderem neuen innovativen Wegen zur Herstellung biobasierter Baustoffe mit Pflanzen aus der Region. Ab dem 1. September können sich Bürgerinnen und Bürger an Bauzaunbannern über die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse informieren und anhand von praktischen Beispielen nachvollziehen. Bis zum 31. Oktober lädt die Open-Air-Ausstellung ganztägig zum Vorbeischlendern ein. Wo? An den Bauzäunen der Baustelle des Projekts DREI HÖFE im Oldenburger Bahnhofsviertel (Rosenstraße / Ludwigstraße / Bleicherstraße) nahe der Innenstadt.

Bioökonomie ist eine moderne und nachhaltige Form des Wirtschaftens, die auf der effizienten Nutzung von biologischen Ressourcen wie Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen basiert. Wie kann die Bioökonomie unsere Zukunft in der Region verändern? Wodurch trägt sie zur Bewältigung der Klimakrise bei? Und was kann die Entwicklung alternativer Baustoffe dazu beitragen? Bis zum 31. Oktober lädt die Open-Air-Ausstellung ganztägig zum Vorbeischlendern ein.

Die Ausstellung ist Teil der Aktion „Bioökonomie findet Stadt“. Der Verein „proWissen Potsdam e.V.“ präsentiert gemeinsam mit dem Verein „science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V.“ aus Halle (Saale) bundesweit die Themen Bioökonomie und Innovationsforschung an Bauzäunen in neun deutschen Städten. Unter dem Titel „Bioökonomie findet Stadt“ können sich Vorbeigehende in Potsdam, Halle (Saale), Bochum, Bielefeld, Bremen, Karlsruhe, Oldenburg, Wilhelmshaven, Regensburg und Siegen über aktuelle urbane Projekte informieren.

Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie

Wie können wir nachhaltiger leben, Ressourcen schonen und gleichzeitig unseren hohen Lebensstandard erhalten? Das Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie hält Antworten auf diese Frage bereit. Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, im Dialog mit Wissenschaft und Forschung den Wandel hin zu nachhaltigen, biobasierten Produktions- und Konsumweisen zu diskutieren. In vielfältigen Formaten wird das Konzept der Bioökonomie mit all seinen Potenzialen und Herausforderungen erlebbar gemacht und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD).

Bio-Ökonomie – Grüne Chemie

Das Projekt „Bio-Ökonomie – Grüne Chemie“ wird von der „Ems Dollart Region (EDR)“ geleitet. Im Rahmen des „INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland“ wird das grenzüberschreitende Projekt mit Mitteln des „Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)“ unterstützt. Kofinanziert wird es durch das Land Niedersachsen, das niederländische Wirtschaftsministerium und durch die niederländischen Provinzen Drenthe, Fryslân, Gelderland, Groningen und Noord-Brabant. Das deutsch-niederländische Forschungsprojekt widmet sich unter anderem neuen innovativen Wegen zur Herstellung biobasierter Baustoffe mit Pflanzen aus der Region.

DREI HÖFE

In zentraler Lage zwischen Innenstadt, Hauptbahnhof und Stadthafen entsteht mit dem Projekt DREI HÖFE ein neuer Anziehungspunkt für Oldenburg und die Metropolregion Nordwest. Das zukunftsweisende Mischkonzept verbindet das urbane Designhotel HIIVE samt Bar, Wellness- und Tagungsbereich, Gastronomie, Einzelhandel und urbanes Wohnen und Arbeiten auf fünf Etagen. Das Quartier DREI HÖFE wurde von den Oldenburger Unternehmen NEU_FUNDLAND Projekte und Aschenbeck & Aschenbeck entwickelt und dem Architekturbüro ANGELIS & PARTNER geplant. Ausführender Generalunternehmer ist die Alfred Döpker GmbH & Co. KG. Die Fertigstellung des Quartiers ist für den Herbst 2022 geplant. Mehr Informationen auf https://www.dreihoefe-oldenburg.de/.

Dieser Beitrag wurde am von unter Veranstaltung veröffentlicht.