Ein Garten für Wüste und Weltraum

Pressemitteilung

Am 26. April um 19.30 Uhr ist Dr. Paul Zabel vom Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt zu Gast im Schlauen Haus und berichtet von seiner Zeit in der Antarktis und dem Forschungsprojekt EDEN-ISS.

Oldenburg. Alles begann in einem niederländischen Gewächshaus. Bevor der Bremer Raumfahrtingenieur Dr. Paul Zabel ins ca. 14.000 km entfernte ewige Eis der Antarktis aufbrach, nahm er an einem zweiwöchigen Intensivkurs zum Thema Gärtnern teil. Das DLR testet bei extremen Witterungsverhältnissen am Südpol das EDEN-ISS-Gewächshaus. Da die äußeren Umstände von klirrender Kälte, monatelanger Dunkelheit und stürmischen Winden den Bedingungen auf Mond und Mars nahekommen, wird hier die Ernährung für zukünftige Weltraummissionen getestet. In naher Zukunft könnte, so die Hoffnung, das Hightech-Gewächshaus Raumfahrende mit frischem Obst und Gemüse versorgen.

Das Gewächshaus ist so konzipiert, dass die Pflanzen auch dann gedeihen, wenn es eigentlich zu kalt und zu dunkel ist, wenn Erde, Wasser und Dünger nicht stetig verfügbar sind und wenn eine persönliche Versorgung rund um die Uhr nicht möglich ist. Zabel kümmerte sich während seiner Zeit im Hightech-Container um die Pflanzen, sammelte Proben und kontrollierte Licht, Temperatur und Kohlendioxid- und Nährlösungsversorgung. Am 26. April ist er im Schlauen Haus zu Gast und berichtet über das Projekt EDEN-ISS und seinen Forschungsaufenthalt im ewigen Eis

Beginn der Online-Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Der Vortrag ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist per Mail an info@schlaues-haus.de erforderlich.

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH

Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlauen Haus regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit, Wissenschaft und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Kontakt:
Lennart Book
Schlaues Haus Oldenburg
Tel.: 0441 99873398
lennart.book@schlaues-haus.de

Pressemitteilung laden

Dieser Beitrag wurde am von unter Presse veröffentlicht.