Wie die Digitalisierung das Leben in Oldenburg verändert

Am Montag, 30. November, um 19.30 Uhr veranstalten das Schlaue Haus und die Stadt Oldenburg ein digitales Expertengespräch zu Auswirkungen und Folgen der zunehmenden Digitalisierung auf das (Arbeits-)Leben in Oldenburg.

„Wie die Digitalisierung das Leben in Oldenburg verändert“

In Zeiten von Kontaktbeschränkung spielt Digitalisierung in der Arbeits- und Alltagswelt eine große Rolle und treibt die Entwicklung zu mehr Home Office und digitaler Kommunikation schneller voran, auch hier in Oldenburg. Aus den vielfältigen Möglichkeiten des mobilen Arbeitens ergeben sich neue Bedürfnisse und die Art wie wir uns bewegen und arbeiten wird sich nachhaltig verändern. In verschiedenen Bereichen des alltäglichen Lebens wird viel Neues ausprobiert und verstärkt nach digitalen Lösungen für gegenwärtige Probleme gesucht. Dies wird auch Auswirkungen darauf haben, wie wir in Zukunft gemeinsam in Oldenburg leben und wie eine Stadt gestaltet werden muss, um diese neuen Möglichkeiten zum Vorteil der Bevölkerung am besten auszuschöpfen.

Wie kann eine Stadt wie Oldenburg unter diesen Bedingungen aussehen? Wie werden wir uns in der Stadt der Zukunft bewegen und zusammen leben und arbeiten? Was wird nach der Krise bleiben und sich langfristig etablieren? Und welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich für das gesellschaftliche Miteinander?
Diese Fragen diskutieren Dr. Reiner Fageth (Vorstandsmitglied der CEWE Stiftung & Co. KGaA) und Dr.-Ing. Frank Egon Pantel (Lehrbeauftragter für Städtebau der Jade Hochschule). Die Moderation übernimmt Friederike Hackmann (Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg).

Das digitale Expertengespräch, wird als virtuelles Format mit der Videokonferenzplattform GoToMeeting umgesetzt.

Interessierte können sich noch bis Donnerstag, 26. November zur Teilnahme am Gespräch anmelden. Eine Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist ab sofort per E-Mail an info@schlaues-haus.de oder per Telefon unter 0441 99873398 möglich.

Alle Interessierten sind eingeladen, online an der Veranstaltung teilzunehmen, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Eine spezielle Software ist nicht erforderlich. Nach der Anmeldung werden die weiteren Schritte zur Teilnahme erklärt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Schlauen Haus Oldenburg und der Stadt Oldenburg im Rahmen des Projekts Digitale Lernlabore – Civic Data Lab und wird aus Mitteln des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) gefördert. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter: www.oldenburg.de/digitale-lernlabore .

Schlaues Haus Oldenburg gGmbH
Das Schlaue Haus Oldenburg ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und allen Akteuren der Gesellschaft. In Kooperation mit den Gesellschaftern, der Carl von Ossietzky Universität und der Jade Hochschule, fördert das Schlaue Haus die Sichtbarkeit der Forschungslandschaft Oldenburgs und der Region. Aus der aktiven Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft entstehen stetig neue Impulse für den Nordwesten. Als Haus der Wissenschaft finden im Schlaue Haus regelmäßig spannende Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Gleichzeitig bietet es auf mehreren Ebenen Platz für Workshops, Seminare, Tagungen und Konferenzen. In dieser Verbindung von Öffentlichkeit und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wird das Schlaue Haus zum Impulsgeber für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region.

Dieser Beitrag wurde am von unter Uncategorized veröffentlicht.