Digitalformat mit USA-Experte Prof. Dr. Christoph Bieber zum Wahlkampf in den USA

Prof. Dr. Christoph Bieber ist am 15. Oktober zu Gast im Format „Schlau nachgefragt bei…“. Die Ausgabe setzt sich mit dem Einfluss der Corona-Pandemie auf den Wahlkampf in den USA auseinander

Am 3. November findet in den USA die Präsidentschaftswahl statt. Gleichzeitig ist das Land besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffen. Welche Auswirkungen hat das Krisenmanagement des amtierenden Präsidenten auf den Wahlkampf? Wie wird das Wahlverhalten der Amerikanerinnen und Amerikaner durch das Virus beeinflusst? In der neuen Ausgabe des Digitalformats „Schlau nachgefragt bei…“ geht das Schlaue Haus gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Bieber diesen und weiteren Fragen nach.

Prof. Dr. Bieber ist Politikwissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen und arbeitet am „Center for Advanced Internet Studies“ (CAIS) in Bochum. Als ausgewiesener Experte des politischen Systems in den USA ist er in verschiedenen Medien präsent und verfolgt Strategien und Entwicklungen im Wahlkampf zwischen Präsident Donald Trump und Herausforderer Joe Biden.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Wahlausgang können bereits jetzt beobachtet werden: „Der erhebliche Anstieg der Briefwahl deutet auf eine hohe Wahlbeteiligung hin“, so Prof. Dr. Bieber. Dies sei eine Konsequenz der Corona-Pandemie und führe dazu, dass die entscheidende Wahlkampfphase nicht mehr in die Zeit kurz vor dem Wahltermin fällt. Dadurch gewännen auch die TV-Debatten an Bedeutung, folgert Prof. Dr. Bieber. So würden sich in der Pandemie die Wahlkampfstrategien verändern. Weitere aufschlussreiche Einblicke in den derzeitigen US-Wahlkampf gibt Prof. Dr. Bieber in dem 10-minütigen Video.